Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Wetter Kaltfront bringt Regen und Sturmböen

Von
Die Temperaturen sinken wieder - teilweise bis um den Gefrierpunkt. (Symbolfoto) Foto: Pixabay

Stuttgart - Das Frühlingswetter legt im Südwesten eine Pause ein: Die nächsten Tage würden kalt und nass, sagte Thomas Schuster, Meteorologe des Deutschen Wetterdienstes (DWD) am Dienstag in Stuttgart.

So schön wie zum Wochenstart werde es an keinem weiteren Tag der Woche werden. Eine Kaltfront nähert sich aus dem Westen und beschert laut DWD ganz Baden-Württemberg einen verregneten Mittwoch und Donnerstag.

Von Mittwoch an dürften auch heftige Gewitter aufziehen. Stürmische Böen sind laut DWD mit den Gewittern möglich, die Schneefallgrenze sinke am Donnerstag auf 600 Meter.

Die Temperaturen sinken auf 9 bis 14 Grad am Mittwoch und 1 bis 8 Grad am Donnerstag. Erst am Freitag werde es wohl wieder einen Tick wärmer.

Artikel bewerten
1
loading

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.