Alles dichtgemacht? Der Regisseur und Musiker Dietrich Brüggemann Foto: imago images/Eibner/Uwe Koch/Eibner-Pressefoto via www.imago-images.de

Die Kunstaktion „#allesdichtmachen“ gegen die Lockdown-Politik in Deutschland erregt weiter die Gemüter. Viele Schauspieler haben schon einen Rückzieher gemacht. Dafür rückt einer der Autoren nach vorn: der Regisseur Dietrich Brüggemann. Wer ist der Mann?

Stuttgart - Die Dinge sind im Fluss. Seit Donnerstagabend vergangener Woche tobt die Debatte über die Aktion „#allesdichtmachen“. 53 Schauspieler veröffentlichten Videos mit persönlichen Einlassungen zum Dauer-Lockdown in Deutschland und zur Bundes-Notbremse – und dies in offenbar ironischer Weise, denn sie priesen und lobten in völlig überzogener Weise den Stillstand im Land und wünschten sich noch viel mehr davon.

Angebot wählen
und weiterlesen.

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€