Foto: sudok1 - stock.adobe.com

Obwohl das Gehirn bei Schlaganfällen am meisten betroffen ist, liegt der Ursprung des Hirninfarkts oft im Herzen. Experten erklären am Weltherztag, warum das so ist.

Stuttgart - Ein kleiner Blutpfropf, nicht viel größer als der Kopf einer Stecknadel, hat das Leben der 67-Jährigen auf einen Schlag verändert: Das Gerinnsel hatte sich in der mittleren Gehirnarterie der Stuttgarterin festgesetzt und den Blutfluss gestoppt. „Es wurde der Notruf gewählt, da die Frau plötzlich den rechten Arm nicht mehr richtig bewegen und auch nicht mehr sprechen konnte“, sagt Hansjörg Bäzner, der Ärztliche Direktor der Neurologischen Klinik am Klinikum Stuttgart, wo die Frau eingeliefert worden war.

Angebot wählen
und weiterlesen.

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€