"Pflegehaus am Schloss": Morgen Einzug der ersten Bewohner

Wellendingen. Der Tag der offenen Tür beim neuen Pflegehaus in Wellendingen wurde laut Pressemitteilung von mehreren hundert Besuchern aus Wellendingen und der Umgebung in Anspruch genommen.

Pünktlich um 11 Uhr sprach Betreiber und Heimleiter Stefan Schöbel Begrüßungsworte und lud alle, darunter auch Bürgermeister Thomas Al­brecht und Mitglieder des Gemeinderats, ein, das "Pflegehaus am Schloss" ausgiebig zu besichtigen. Auch das Pflegepersonal war den ganzen Tag über anwesend, beantwortete den Besuchern die Fragen zum Pflegebereich und bot Führungen an.

Daneben waren die ambulanten Pflegedienste der "AWO Soziale Dienste" und die "Kirchliche Sozialstation Rottweil" vor Ort und stellten ihre Arbeit vor. Weitere Aussteller waren eine Apotheke, eine Firma mit Medizintechnik, ein Friseursalon, eine Kosmetikerin, Biogravision sowie Therapie und Beratung. Die Firma "FWD Hausbau", die das Pflegeheim baute und gerade mit dem Bau des "Betreuten Wohnen" in unmittelbarer Nachbarschaft begonnen hat, stellte sich ebenso den Fragen der Besucher.

Die angegliederte Küche bot kulinarische Kostproben, Kaffee, Gebäck und alkoholfreien Apfelpunsch in der angegliederten Cafeteria "Im Pfarrgarten" an. Am Nachmittag waren "Gesundheitsclowns" aus Konstanz im Heim unterwegs und zeigten Ausschnitte aus ihrer Arbeit.

Das "Pflegehaus am Schloss" bietet 36 Heimplätze an, auch Kurzzeitpflege ist möglich. Es gibt drei Wohnbereiche. Ein Bereich ist den speziellen Bedürfnissen der dementen Bewohner vorbehalten. So verfügt er über einen separaten Zugang zum angrenzenden "Demenzgarten", in dem die Bewohner sich jederzeit alleine aufhalten können.

Das "Pflegehaus am Schloss" nimmt seinen Betrieb morgen, Donnerstag, 1. Dezember, mit dem Einzug der ersten Bewohner auf. Dazu findet um 17 Uhr eine ökumenische Ansprache und Segnung durch Pfarrer Plackal und Pfarrer Keinath statt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: