Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Wellendingen Neun Mann bereit für Ausschuss

Von
Marius Seemann geht beim SC Wellendingen auf dem grünen Rasen voran. Aber auch abseits hat sein Wort Gewicht. Eine Folge: Neun Mann melden sich für den Ausschuss. Foto: Schleeh Foto: Schwarzwälder Bote

Offensive ist Trumpf beim SC Wellendingen. Nicht nur auf dem Fußballplatz, sondern auch bei der Mitgliederversammlung, wie sich bei den Wahlen für den Ausschuss gezeigt hat.

Wellendingen. Bei der Jahresversammlung des Sportclubs in der Neuwies-Festhalle legte Vorsitzender Martin Häsler Rechenschaft über die Aktivitäten und die geleisteten Arbeiten des Jahres 2019 zu den jährlichen Aktivitäten wie Schachtleeren, Elfmeterturnier, Vatertagstreff, Feldspieltage, Schlachtplattenessen, Herbstverlosung, Adventsmittag, Hallenturniere und Jahresabschlussfeiern ab.

Schriftführerin Katja Breitenbauch beschränkte ihre Ausführungen auf einige Eckdaten. Marius Seemann erklärte die Herangehensweise eines Trainers an die Bedingungen in Wellendingen; einem extremen Spielerabgang standen lediglich zwei Neuzugängen entgegen. Der Trainer der zweiten Mannschaft, Thomas Hafner, sprach im Zusammenhang mit der aktuellen Saison von einem noch nie dagewesenen Zusammenhalt in der Mannschaft. Geschäftsführer Thomas Edel berichtete von seinen gestellten Anträgen zur Kooperation Schule-Verein. Und: Zum Glück habe es keinen Schadensfall im Jahr 2019 gegeben.

Jugendleiter Stefan Minder informierte über die Spielgemeinschaften mit dem VfR Wilflingen, dem FC Frittlingen und der SpVgg. Aldingen. Positiv sei die Entwicklung im unteren Jugendbereich und vorbildlich die Mithilfe und die Mitarbeit der Eltern dieser jungen Spieler bei Spieltagen und den Hallenturnieren.

Kassierer Arthur Heil sprach von gestiegenen Ausgaben im sportlichen Bereich, die durch die Erhöhung des Mitgliedsbeitrags des vergangenen Jahres aufgefangen werden konnten.

Bürgermeister Thomas Al­brecht wünschte sich für die Verantwortlichen eine breitere Unterstützung aus den Reihen der Mitglieder, damit der SC weiterhin seinen Aufgaben nachkommen könne.

Überraschung bei Wahlen

Martin Häsler ehrte Mitglieder mit silbernen und goldenen Ehrennadeln und ernannte sechs Personen zu Ehrenmitgliedern: Konrad Wekenmann, Karl-Heinz Pfister, Maria Bettinger, Edwin Bettinger, Jürgen Widmann und Michael Wunder.

Die Versammlung wählte Martin Häsler als Vorsitzenden wieder; er ist nun der alleinige Mann an der Spitze, da sein Kollege Sport (Branimir Nikolic) nicht mehr zur Wahl antrat.

Der ausscheidende Jugendleiter, Stefan Minder, wurde durch Florian Labranowits ersetzt, der von Oliver Lüdke und Ilhan Aksoy unterstützt wird.

Bei der Wahl des Ausschusses gab es eine Überraschung. Nachdem aus dem bisherigen Ausschuss Herbert Hermann, Sascha Bader und Marcel Maurer ausgeschieden waren, sah es um den Vorstand nicht gut bestellt aus. Aufgrund der Berichte und Appelle der beiden Trainer, Marius Seemann und Thomas Hafner, gaben sich die anwesenden Spieler einen Ruck: Es meldeten sich neun neue Ausschussmitglieder zur Wahl. Die Versammlung wählte Thomas Hafner, Andy Grießer, Marcel Grimm, Manuel Haller, Philipp Haller, Timo Kohler, Tobias Hattler, Andy Hahn und Steffen Sauter einstimmig in ihre neue Verantwortung.

Artikel bewerten
2
loading

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.