Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Wellendingen Mit Sicherheitsabstand treue Mitarbeiter ausgezeichnet

Von
Die Firma Josef Hafner zeichnet Mitarbeiter für langjährige Betriebstreue aus (vorne von links): Peter Hulm, Anton Hulm, Claudia Braun und Christian Reinhold sowie (Mitte von links) Wolfgang Bartsch, Bernd Bechtold, Jurij Didenko, Christoph Hafner (geschäftsführender Gesellschafter) und Madeleine Hafner (Gesellschafterin) sowie (hinten von links): Thomas Albrecht (Bürgermeister), Josef Hafner (Geschäftsführer), Thomas Keck und Jürgen Widmann. Foto: Hafner Foto: Schwarzwälder Bote

Wellendingen. Die Wellendinger Firma Josef Hafner GmbH & Co. KG Stanz- und Umformtechnik ehrte Mitarbeiter für ihre langjährige Betriebstreue.

Der geschäftsführende Gesellschafter Christoph Hafner begrüßte im Rahmen der Feier die Jubilare, Bürgermeister Thomas Albrecht sowie die Gäste. Er bedankte sich in seiner Rede bei den langjährigen Mitarbeitern für deren Betriebstreue und die Zusammenarbeit mit Präsent und Geldgeschenk sowie einer Urkunde der Industrie- und Handelskammer Schwarzwald-Baar-Heuberg.

In seiner Ansprache führte er den Werdegang von jedem Mitarbeiter auf. Bürgermei­ster Albrecht gratulierte den Jubilaren und überreichte Claudia Braun für ihr 40-jähriges Arbeitsjubiläum die Ehrenurkunde des Landes Baden-Württemberg.

Neben Claudia Braun für 40 Jahre Betriebszugehörigkeit wurden Peter Hulm für 35 Jahre, Wolfgang Bartsch für 30 Jahre, Christian Reinhold für 25 Jahre, Jurij Didenko und Bernd Bechtold für 20 Jahre, Jürgen Widmann, Thomas Keck und Anton Hulm für zehn Jahre geehrt.

"Außergewöhnliche Zeiten bedürfen außergewöhnliche Maßnahmen", so begann Christoph Hafner seine Ansprache an die Belegschaft. Auf den persönlichen Handschlag wurde verzichtet, die Ehrungen wurden mit dem nötigen Sicherheitsabstand durchgeführt. "In Zeiten von Corona ist das persönliche Zusammenkommen nicht mehr selbstverständlich. Umso mehr freut es uns, dass wir Sie heute persönlich ehren dürfen."

Er dankte den Mitarbeitern mit den Worten: "Die Firma Josef Hafner hatte schon mehrere Wirtschaftskrisen durchgestanden, einige von Ihnen haben diese selbst miterlebt. So lassen wir uns auch von dieser Krise mit Ihrer Hilfe und tatkräftigen Unterstützung nicht unterkriegen. Wir danken Ihnen allen, für Ihren Eifer und Ihr Pflichtgefühl und hoffen, dass Sie noch viele weitere Jahre bis zur Rente mit Erfolg dem Unternehmen erhalten bleiben."

Artikel bewerten
1
loading

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.