Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Weinwissen Ein Land voller Geheimnisse

Von
Die Insel Madeira hat die besten Weine Portugals. Foto: www.pixabay.de

Ursprünglich brachten Phönizier, Griechen und Römer in der Antike Weinreben auf die Iberische Halbinsel. Aber erst ab dem 12. Jahrhundert wurde auch in Portugal aufgrund der Mönche die Kunst des Weinanbaus verbreitet und angewandt. Lange Zeit standen portugiesische Weine eher in der zweiten Reihe. Doch Portugal hat sich in den vergangenen zehn bis zwanzig Jahren sehr entwickelt und einen Umbruch durchlaufen. Heute überzeugen die Weine mit einer überraschenden Frische und Eleganz und lassen die alte Schwerfälligkeit weit hinter sich.  Nicht mehr nur Klassiker wie Portwein, der hauptsächlich aus dem Dourotal mit seinen imposanten Schieferhängen stammt und zu den bekannten Weinsorten Portugals gehört, sondern beispielsweise auch der leichte und fruchtig prickelnde weiße Vinho Verde aus dem kühlen Norden erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Mit seinen bis zu 500 eigenen „autochthon“ genannten Reben, die es nur in Portugal gibt, bietet dieses Land eine unglaubliche Vielfalt an Rebsorten. Dies macht die Stärke des portugiesischen Weinbaus aus. Dennoch setzen die portugiesischen Winzer auch auf französische Rebsorten, die es einfacher machen, den internationalen Weingeschmack zu treffen.

Doch auch wenn Portugal noch nicht so verbreitet mit internationalen Reben arbeitet, konnten sie in den letzten Jahren durch ihre modernen, sauberen und fruchtbetonten Rotweine mit teilweise äußerst attraktiven Preis-Genuss-Verhältnissen auftrumpfen. Zu den traditionell beliebtesten Rotweingebieten zählt hierbei Dao. Dort werden auf Granitböden charaktervolle und mineralisch geprägte Gewächse herangezogen. Während aus der Küstenregion Estremadura leichtere, moderne und auch die häufig preisgünstigeren Weine stammen, ist die warme Region Alentejo eher für gehalt- und charaktervolle sowie fruchtige Rotweine bekannt. Eine besondere Spezialität Portugals sind die weißen Süßweine der Insel Madeira, die einen faszinierenden Geschmack in sich tragen. Übrigens kann der "Madeira" auf eine außerordentlich lange Geschiche zurückblicken und nimmt eine tragende Rolle in William Shakespeares Werk Heinrich IV ein.

Weitere Informationen zum Thema "Wein" und eine Auswahl an hochwertigen Weinen erhalten Sie in unserer Schwarzwälder Bote Vinothek

Artikel bewerten
1
loading

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.