Die beiden lebensgefährlich verletzten Männer sind mit einem Hubschrauber in Spezialkliniken geflogen worden. Foto: Beytekin

Zwei Maler sind bei einem Arbeitsunfall in Endersbach lebensgefährlich verletzt worden.

Weinstadt-Endersbach: Ein schwerer Arbeitsunfall hat sich am Dienstagvormittag gegen 11.40 Uhr in einem Betrieb an der Mercedesstraße ereignet.

Dabei sind laut Polizei zwei Maler lebensgefährlich verletzt worden. Die beiden 52 und 25 Jahre alten Männer wurden mit schweren Kopfverletzungen mit Rettungshubschraubern in Spezialkliniken geflogen.

Das Gerüst kippte und die Maler stürzten in die Tiefe

Kurz vor der Mittagspause hatten die Männer im Decken- und Wandbereich eines Endersbacher Industriebetriebs Malerarbeiten durchgeführt. Hierfür stellten sie in der Fahrzeughalle ein fahrbares Gerüst auf. Auf der Plattform des Gerüstes war zudem eine Leiter aufgebaut, von der aus die Männer nach bisherigen Erkenntnissen die Arbeiten ausführten. Die Konstruktion kippte schließlich plötzlich, so dass die Maler aus einer Höhe von zirka sechs Metern auf den Boden prallten.

Die Ermittlungen der Waiblinger Kripo dauern derzeit noch an.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: