Foto: Bartler-Team

125-jähriges Jubiläum des Musikvereins Weilersbach und 25 Jahre Bläserjugend.

VS-Weilersbach - Nach einem überaus erfolgreichen Auftakt am Freitagabend steuerte das Jubiläumsfest »125 Jahre Musikverein« am Samstag einem weiteren Höhepunkt zu. Die Bläserjugend feiert mit einem Jugend-Treffen ihren 25. Geburtstag.

Die Bläserjugend ist eigentlich bereits 26 Jahre alt – doch eingebettet in das Jubiläumsjahr kommt die Nachwuchsarbeit noch besser zur Geltung.

Zum Auftakt stimmte das Jugendblasorchester der Stadtmusik Schwenningen unter der Leitung von Wolfgang Wössner ein. Eine halbe Stunde unterhielten sie die immer zahlreicher werdenden Gäste. Ein unerwartetes »Geschenk« machten dem Jubelverein zahlreiche Mitglieder diverser Feuerwehren und Rettungskräfte aus dem Kreis mit ihrem Besuch, die sich im Anschluss an die Probe am Kreisklinikum im Festzelt stärkten.

Andrea Adler, Dirigentin der Weilersbacher Bläserjugend, erzählt derweil im Gespräch mit dem Schwarzwälder Boten von einer seit Jahren erfolgreichen Kooperation der Bläserjugend des Musikvereins Fischbach. So sei es leichter möglich, das musikalische Angebot im Nachwuchsbereich um ein Vororchester als Vorbereitung auf die Bläserjugend zu erweitern. Derzeit zählt die Bläserjugend Weilersbach 30 Aktive, die während des Festes alle in helfender Funktion tätig sind.

Inzwischen hat auf der Bühne die Bläserjugend aus Wolterdingen Platz genommen. Auch die Bläserjugend aus Donaueschingens größtem Ortsteil hat im Vorjahr ihren 25. Geburtstag gefeiert. Sie wird von Peter Welte dirigiert. Nummer drei an diesem Nachmittag ist die Jugendkapelle der Stadtkapelle Furtwangen mit Bernhard Weißer als Dirigent. Ihr folgt die Jugendkapelle der Stadtmusik Villingen, die unter bewährter Regie von Markus Färber begeistert.

Die Jugendkapelle im Musikverein Harmonie Niedereschach mit Thomas Riedlinger am Taktstock und die Jugendkapelle Musikverein Boll unter der Leitung von Martin Hirschmann beschließen den Nachmittag, der ganz der Jugend gewidmet war.

Am Abend stimmt die befreundete Musikkapelle Engetried auf einen weiteren Höhepunkt ein. Markus Wolfahrt, Ex-Frontmann der Klostertaler, begeistert mit seinem Auftritt die Besucher, die in nicht ganz so großer Anzahl wie am Vorabend gekommen sind.