Sogenannte Chaps sind eher was für Cowboys. Sie sollen Beine und Hosen beim Reiten schützen (Symbolbild). Foto: shutterstock/Alan Poulson Photography

Untenrum nur mit einem Beinkleid für Cowboys und einem String-Tanga bekleidet, kommt ein Mann in einen Laden in Weil der Stadt. Die Polizei bittet um Hinweise.

Weil der Stadt - Mit einer dunkelblauen Jeans in sogenannter Chaps-Ausführung und darunter mit einem Tanga bekleidet, ging ein bislang unbekannter Mann am Montagvormittag in Weil der Stadt (Kreis Böblingen) einkaufen.

Wie die Polizei meldet, betrat der Mann mit dem Cowboy-Beinkleid gegen 9 Uhr ein Geschäft in der Kirchgrabenstraße. Unter den Beinkleidern trug er einen knappen, schwarzen Ledertanga. Neben seinem blanken Gesäß war vermutlich auch sein Geschlechtsteil sichtbar. Der Unbekannte kaufte ein und verließ den Laden im Anschluss wieder.

Die beiden Mitarbeiterinnen beschrieben ihn als 30- bis 35-Jährigen, der 1,80 bis 1,85 Meter groß ist. Er hat eine schlanke Figur, kurzes schwarzes Haar und ein rundliches Gesicht. Er hatte ein graues T-Shirt an. Vermutlich ist er lateinamerikanischer Herkunft. Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 07033/5277-0 entgegen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: