Gut besucht: der Weihnachtsmarkt in Hausen. Foto: Pfister

Zahlreiche Besucher sind zum Weihnachtsmarkt nach Burladingen-Hausen gekommen. Die Veranstalter zeigten sich zufrieden.

Burladingen-Hausen - Nach zweijähriger coronabedingter Pause hat am Samstag im Schulhof der Grundschule Hausen wieder ein Weihnachtsmarkt stattgefunden.

Ortsvorsteher Erwin Staiger eröffnete den kleinen und feinen Markt, auf dem zu diesem Zeitpunkt schon recht viele Besucher gezählt wurden. Das sollte den ganzen Tag über auch so bleiben.

Schulkinder führen Spiel auf

Die Kinder der Grundschule Hausen gestalteten die Eröffnung mit ihren Liedern stimmungsvoll mit. Viel Applaus gab es auch, als sie in der Pausenhalle ein Spiel aufführten. Eine Bläsergruppe des Musikvereins Hausen sowie die Kinder der Grundschule sorgten bis zum Abend für musikalische Unterhaltung.

Der Nikolaus kommt

Auch der Nikolaus und sein Knecht Ruprecht hatten dann, wie es nicht anders zu erwarten war, neben viel Lob auch süße Überraschungen dabei.

Neben einem großen Angebot an Speisen und Getränken konnten die Besucher auch weihnachtliche Geschenke und Dekorationen finden.

Viele auswärtige Gäste

Am Ende der Veranstaltung zeigten sich alle zufrieden über deren Verlauf. Vor allem Ortsvorsteher Erwin Staiger war voll des Lobs für die Mitwirkenden und zeigte sich erfreut darüber, dass nicht nur die Einwohner der Killertalgemeinde, sondern auch viele auswärtige Gäste den Weg auf den Weihnachtsmarkt gefunden hatten.