Das Weihnachtswäldchen in und rund die Alte Hofbibliothek wird es auch in diesem Jahr nicht geben. Am neuen Konzept wird gearbeitet. Quelle: Unbekannt

Die Blätter verfärben sich und fallen von den Bäumen – und das Jahr neigt sich so langsam dem Ende entgegen. Viele freuen sich jetzt schon auf die besinnliche Zeit im Dezember. Dann, wenn in der Region normalerweise die Weihnachtsmärkte für Besucher öffnen.

Donaueschingen - Gemütlich in der Kälte einen Glühwein trinken und sich unterhalten – ein Wunsch, der wegen der Corona-Pandemie im vergangenen Jahr verwehrt blieb. Beliebter Treffpunkt war sonst immer der Weihnachtsmarkt in und rund um die Alte Hofbibliothek. Deren neue Geschäftsführer, Daniel Richter und Marius Preuss, waren mit einem Konzept für Weihnachten bereits im Gemeinderat vorstellig. Der Markt soll größer werden, der Residenzbereich mit einbezogen werden. Im Rat wollte man das Ganze jedoch noch mal überdenken und abermals präsentiert bekommen. Zu kommerziell – so eine Kritik aus den Reihen der Räte.

Angebot wählen
und weiterlesen.

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€