Bei der Christmette in der Pfarrkirche St. Martin in Vöhrenbach begleitet neben der Orgel auch die Stadtkapelle Vöhrenbach, hier unter der Leitung von Julian Brugger, die Gemeinde bei den weihnachtlichen Liedern. Foto: Stefan Heimpel

An Heiligabend und den Weihnachtsfeiertagen gab es bei den drei großen Konfessionen im oberen Bregtal wieder eine ganze Reihe von Gottesdiensten, immer wieder auch mit Krippenspiel. Die Gottesdienste waren durchweg sehr gut besucht.

In der altkatholischen Kirche Christi Auferstehung in Furtwangen begann die Christmette in der dunklen Kirche, die nur von den „Friedenslichtern“ der Gläubigen erleuchtet wurde. Der Friede war dann auch ein zentrales Thema. In einer Erzählung über einen Rabbi macht dieser deutlich: „Der Tag beginnt, wenn du in das Gesicht irgendeines Menschen blicken kannst und deine Schwester und deinen Bruder siehst. Bis dahin ist die Nacht noch bei uns.“