US-Coach Jürgen Klinsmann Foto: dpa

Der Wechsel von Lukas Podolski zu Inter Mailand ist noch gar nicht offiziell, doch eine Meinung hat offenbar jeder dazu. Jetzt stärkt Jürgen Klinsmann dem Nationalspieler den Rücken.

Berlin - Der ehemalige Fußball-Bundestrainer Jürgen Klinsmann traut Lukas Podolski zu, bei Inter Mailand schnell eine wichtige Rolle zu spielen.

"Er macht aus wenigen Chancen seine Tore, ist abgebrüht, liest das Spiel voraus und kann sich dort schnell akklimatisieren", sagte der heutige US-Nationalcoach der "Bild"-Zeitung. Der 50-jährige Klinsmann hatte selbst von 1989 bis 1992 bei Inter Mailand gespielt.

Siehe auch: Podolski kontert Matthäus' Kritik auf Twitter

Derzeit ist der Club als Tabellenelfter der Serie A nur noch Mittelmaß und weit von einstigen Erfolgen entfernt. Inter müsse "so schnell wie möglich nach oben, um sich für Europa nächstes Jahr zu qualifizieren", sagte Klinsmann. "Ich hoffe, Poldi hilft ihnen dabei."

Offiziell ist Podolskis Wechsel vom FC Arsenal aus der Premier League nach Mailand noch nicht. Der 29 Jahre alte Nationalspieler hat aber bereits den Medizincheck bei den Italienern absolviert. Podolski soll vorerst für ein halbes Jahr von dem Londoner Club an Inter ausgeliehen werden. Er hatte zuletzt über zu wenig Einsatzzeiten beim FC Arsenal geklagt. Möglicherweise kann Podolski schon am Dienstag im Punktspiel bei Meister Juventus Turin sein Inter-Debüt geben.