Trainer Andras Feher gibt den Wasserballern des SV Cannstatt Anweisungen auf der Taktiktafel. Foto: Baumann

Der Wasserball-Coach Andras Feher hat den SV Cannstatt wie kein anderer geprägt. Am Wochenende steht der letzte Wettkampf für den 67-Jährigen an. Weshalb er Deutschland nach 34 Jahren verlassen muss.

Stuttgart - Kürzlich sind Andras Feher beim Aufräumen seiner Wohnung in Stuttgart alte Videos in die Hände gefallen. Jene, auf denen die entscheidenden Spiele zur Deutschen Meisterschaft 2006 mit den Wasserballern des SV Cannstatt zu sehen sind. Darunter: ein sensationeller 12:5-Sieg gegen den FC Bayern des Wasserballs, den Rekordmeister Wasserfreunde Spandau 04 aus Berlin. „Ich habe mir die Videos noch mal angeschaut, es war schön zu sehen, wie wir das damals geschafft haben“, sagt der 67-Jährige heute in flüssigem Deutsch mit leicht ungarischem Akzent.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jetzt bestellen