Der Betrieb läuft auf Hochtouren: Maria und Paol0 Marrocu freuen sich über die heißen Temperaturen. Auch der siebenjährige Sohn Lorenzo hilft bei kleineren Aufgaben ab und an aus. Foto: Kupferschmidt

Mit brütender Hitze muss man am Wochenende rechnen. Eis ist da eine willkommene Abkühlung. Haben Rottweiler Eisdielenbesitzer erfrischende Geheimtipps?

Rottweil - Es ist Freitagvormittag um halb elf: Im Eiscafé Pinnocchio in der Hauptstraße 37 ist bereits jetzt Hochbetrieb. Die Menschen sitzen unter den Sonnenschirmen, trinken gemütlich einen Espresso oder lassen sich ihr Eis zur Abkühlung schmecken. Freundlich nimmt der Geschäftsführer die Bestellungen an der Theke auf.

Eine ähnliche Situation sieht man im Eiscafé Venezia: Maria Marrocu trifft die letzten Vorbereitungen und legt die Eiskarten auf die Tische. Pünktlich um elf lässt ihr Mann Paolo Marrocu die Rollladen hoch. Und schon bestellt die erste Familie Eis.

Besitzer freuen sich über warme Temperaturen

"Im Sommer ist bei uns immer viel los", schildert der Gastronom. Am Hitzewochenende rechnet er mit einen besonders großen Kundenansturm – Sonntag sei erfahrungsgemäß am meisten los. "Aber das ist besser so", sagt er. Bei der Wärme kommt er schon ins Schwitzen, aber seine Räume seien gut klimatisiert. "Manchmal setzen sich die Menschen auch lieber nach innen, weil es ihnen draußen zu warm ist", erzählt er unserer Redaktion.

Eismeister arbeitet schon in der Frühe

Aber welche Eissorten sind diesen Sommer besonders beliebt? Das Ehepaar ist sich einig: "Blutorange" ist derzeit der Verkaufsschlager, weil es sehr erfrischend ist. Auch Kinderriegel fragen besonders die Jüngeren nach. "Und natürlich werden die ›Standarteissorten‹, wie Vanille, Schokolade oder Stracciatella immer gerne gegessen", sagt Maria Marrocu. Sie hat noch einen Geheimtipp für die heißen Tage parat: Limoncello. "Unser Eis bereitet der Eismeister in der Frühe frisch vor", so ihr Ehemann.

Lesen Sie auch: Kugel oder Becher - Das sind unsere Eisdielen-Tipps im Kreis Rottweil

Personalmangel belastet die Gastronomie

Auch die Eisdielen in Rottweil haben ein großes Problem mit dem Personalmangel. "Bei uns fehlen zwei Aushilfen", bedauert die Geschäftsführerin. Aber im Eiscafé Venezia arbeitet die ganze Familie, um durch die warmen Tage zu kommen. "Sogar unser siebenjähriger Sohn hilft uns manchmal, indem er die Theke sauber macht oder uns Obst bringt", lächelt sein Vater liebevoll.

Eins ist klar: Eis ist während der heißen Tage besonders nachgefragt. Die beiden Eisdielen in Rottweil arbeiten auf Hochtouren, um ihren Gästen eine kühlende Erfrischung anbieten zu können.