Walter Sittlers Rollen: schöne, sympathische, begehrenswerte Helden und niemals der Bösewicht, den er auch gerne gespielt hätte Foto: dpa/Marijan Murat

Er ist der bekannteste Schauspieler, den Stuttgart zu bieten hat: An diesem Montag wird der Publikumsliebling Walter Sittler 70 Jahre alt. Was er sich wohl zum Geburtstag wünscht?

Gute Figur macht er auch hinterm Kinotresen. Routiniert schenkt er im Stuttgarter Atelier einen Sekt-Orange nach dem anderen aus, mit einer Sturheit und Präzision, als wäre die unermüdlich an seiner Seite werkelnde Popcornmaschine sein Vorbild. Zum Aufblicken lässt ihm der Job keine Zeit, weshalb seine Tarnung erst spät auffliegt: Hinter der Theke arbeitet Walter Sittler, als Schauspieler ein Star, mit seinen Bühnenprogrammen beliebt und als Filmproduzent ein Trouble-Shooter, wie man ihn sich nur wünschen kann. „Wenn Not herrscht, springe ich ein“, sagt er und hilft dem Personal, den Besucherandrang zu bewältigen. Popcorn ist nicht gefragt. Es läuft der Dokumentarfilm „Leonie und der Weg nach oben“.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
29,00 €
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jetzt bestellen