Der Waldkindergarten "Die Waldwichtel" feiert Einjähriges zusammen mit den Betreuerinnen Jennifer Rieger (links) und Leonie Blum, Leitung (rechts). Foto: Stadler

Der seit April 2021 bestehende Ebhauser Waldkindergarten "Die Waldwichtel" feierte seinen ersten Geburtstag. Die zwölf Waldwichtel im Alter zwischen drei und sechs Jahren durften zur Geburtstagsfeier ihre Eltern und Geschwister mitbringen.

Ebhausen - Jedes der Kinder durfte sich über ein grünes Shirt freuen. Das Betreuungsteam um Waldkindergartenleiterin Leonie Blum ließ sogar die Vornamen der Kinder aufdrucken.

Feier unter freiem Himmel

Und auch die Eltern kamen nicht mit leeren Händen zur Geburtstagsfeier unter freiem Himmel an ihrem Domizil, dem Bauwagen beim Ausweichsportplatz des SV Rotfelden am Waldrand. Ihr Geschenk an die Waldwichtel waren drei pflanzfertige Hochbeete, die sie für die naturnahe Betreuungseinrichtung selbst gebaut und befüllt hatten. "Gemeinsam mit den Kindern werden wir hier Erdbeeren, Gurken und Kräuter anpflanzen", erzählte Waldkindergartenleiterin Leonie Blum, die nicht wusste, welches schöne und wertvolle Überraschungsgeschenk die Eltern sich für ihre Kinder und ihr wochentägliches "Natur-Spielzimmer" ausgedacht hatten.

Auf die Melodie des Dorfrocker-Songs "Dorfkind" hatten die Waldkinder den Text "Ich bin ein Waldkind" eingeübt und sangen ihr Lied während der nachmittäglichen Geburtstagsfeier für ihre Gäste. Bei Kaffee und Kuchen begegneten sich dabei die Familien der zwölf Waldwichtel und die Betreuerinnen Leonie Blum, Jennifer Rieger und Aushilfe Alexandra zum Austausch rund um den Bauwagen bei frühlingshaftem Wetter. Wetter lässt die Waldkinder jedoch meist unbeeindruckt und führt sie an fünf Tagen in der Woche in den Wald, wo sie mit allem spielen, was sie dort finden und im Laufe ihrer Kindergartenzeit eine achtsame Beziehung zur Natur aufbauen sollen. Begeistert ist die inzwischen von fünf auf zwölf Kinder gewachsene Kindergartengruppe von ihrem Bauwagen, in dem bis zu 20 Kinder betreut werden können. Noch sind nicht alle Betreuungsplätze belegt, aber das ändert sich im Laufe des nächsten Kindergartenjahres, weiß Leiterin Blum.

Schöner Bauwagen

Rückblickend auf die Anfangswochen im Sportheim sind sowohl die Kinder als auch die Erzieherinnen glücklich darüber, in ihrer Schutzbehausung, dem schönen Bauwagen mit integrierter Toilette, eine Heimat gefunden zu haben, in der sie für sich und ihre Naturerkundungen einen Rückzugsort haben, der sie gegen extreme Wettereinflüsse schützt und wo sie ihre Spielsachen deponieren und Gebasteltes aufbewahren können.

Die Waldwichtel kooperieren mit einem Bauernhof in Rotfelden und mit der Grundschule Ebhausen. Aktuell wird im Waldkindergarten für Ostern gebastelt. Aus Weiden flechten die Kinder Osterkörbchen und im nächsten Schritt werden ebenfalls aus Weide und Stoff Schulanfängertüten hergestellt.

Info: Plastikfrei

Der Waldkindergarten verzichtet auf Plastik, auch im Spielzeugbereich gibt es ausschließlich Holz oder Metall. Inzwischen wurden die Waldwichtel durch den Landesverband der Wald- und Naturkindergärten Baden-Württemberg als "plastikfreier Waldkindergarten" für zunächst fünf Jahre zertifiziert.