Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Waldachtal Zuhörer haben Spaß bei "Fun-Polka"

Von
Das Sommerfest des Musikvereins Salzstetten ist gut besucht. Fotos: Maier Foto: Schwarzwälder Bote

Fetziger Rock und populäre Volksmusik: Bestens unterhalten wurden die zahlreichen Gäste beim Sommerfest des Musikvereins Salzstetten. Die 50 aktiven Musiker verwandelten den Parkplatz beim Rat- und Gemeindehaus in eine Biergarten-Arena.

Waldachtal-Salzstetten. Musiker-Chef Manuel Kreidler freute ich über die tolle Besucherresonanz. Er rechnete hoch: "Bei 30 Garnituren á zehn Personen sind es 300 Besucher oder mehr. Schon eine halbe Stunde nach Festbeginn waren unsere Sitzbänke ab 17.30 Uhr fast voll besetzt." Als zugkräftig erwies sich der Musiker-Burger (Hamburger) im kulinarischen Angebot. Sehr gut frequentiert wurde zu vorgerückter Stunde die Musiker-Bar: Erdbeer-Bowle und Spezialitäten fanden ihre Abnehmer.

Eine gute Visitenkarte gab die Jugendkapelle Salzstetten unter Stabführung von Branko Herbstreit bei sonnigem Wetter ab. Mit dem "Sunday Morning Marsch" von Peter Alber eröffneten die Nachwuchsmusiker den musikalischen Reigen. "Words and Music" von Lionel Richie und Michael Jackson: Das Larry-Norred-Arrangement "We are the world" machte auch in Salzstetten mächtig Eindruck. Karibisches Lebensgefühl verspüren ließen sie mit "Baba’s Reggae-Rock". Den rockigen Touch untermauerten "Rock for Daddy" und "Rock the Night" von Markus Götz. Den Rhythmus der Welt transportierten sie mit dem Easy Pop-Stück "Rhythm of the world". Bravourös meisterte Simon Kopf solistisch auf dem Schlagwerk den "Driving-Test – Driving for Drums".

23 Jungmusiker sind derzeit beim Verein in Ausbildung

Flott erklang der Konzertmarsch "Transformers" und "Just Dance". Mit launigen Worten kündigten die Jungmusiker Simon Kopf und Yannick Potschien die Titel des Unterhaltungsprogramms an. Jung-Schlagzeuger Simon Kopf meinte: "Nachdem Sie unseren Erwartungen entsprochen und eine Zugabe gefordert haben, spielen wir für Sie die Fun-Polka und hoffen, dass Sie Fun haben." Viel Beifall belohnte die peppigen Zugaben. Beim Musikverein Salzstetten, so Jugendleiterin Teresa Klink, sind derzeit 23 Jungmusiker im Alter von acht bis 18 Jahren in Ausbildung. "Zwölf Nachwuchsmusiker wollen im Herbst 2018 die D2-Leistungsprüfung ablegen", stellte Klink heraus. Am Sonntag, 8. Juli, kommt es beim Jugendtag in Walddorf zum Stelldichein von vier Jugendkapellen. Neben der dortigen Festhalle musizieren die Jugendkapellen aus Walddorf, Spielberg, Egenhausen/Oberschwandorf und Salzstetten.

Im böhmisch-mährischen Stil trugen die knapp 20 Musiker des Musikvereins Egenhausen unter der Leitung von Branko Herbstreit zum Gelingen der Feierabend-Hocketse in der Waldachtalgemeinde bei. Die befreundete Mittelstufe-Kapelle legte die Gassenhauer "Böhmischer Traum", "Vogelwiese" und den "Bozener Bergsteiger-Marsch" auf. Auch moderne Polkas wie "Stefans Polka" von Alexander Pfluger durften nicht fehlen. Aus der Mottenkiste hervor holten die Egenhausener den Konzertmarsch, der das Treiben des holländischen Seefahrers Abel Tasman beschreibt. Das Trompeten-Register unterstützte Bianca Herbstreit, die Vorsitzende des Musikvereins Oberschwandorf, die auch in Salzstetten in den vergangenen Jahrzehnten in Kapellen mitspielte. "Wir haben eine richtige Freundschaft zwischen den Musikvereinen Salzstetten und Egenhausen und wir sind Kumpels", erklärten unisono die beiden Vorsitzenden Manuel Kreidler, Salzstetten, und Sven Krauß, Egenhausen. Erst kürzlich halfen die Salzstetter Musikkameraden den Kollegen aus Egenhausen bei deren Weizenbierfest. Freundschaftliche Bande sollen weiterhin gepflegt werden: Der gleiche Dirigent, Branko Herbstreit, ist eines der Bindeglieder.

Ihre Redaktion vor Ort Horb

Florian Ganswind

Fax: 07451 9003-29

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.