Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Waldachtal Sportler leben die Lust am Abenteuer

Von
Beliebt bei den Girls in Salzstetten war die Chill-out-Lounge der Brühlbach-Sportler. Archiv-Fotos: Maier Foto: Schwarzwälder-Bote

Von Walter Maier Waldachtal-Salzstetten. Sie verspüren immer Lust auf sportliche Abenteuer: Als junger, dynamischer Verein nehmen die Brühlbach-Sportler Salzstetten für das kommende Jahr wieder trendige Events ins Visier. Appetit auf die bevorstehende Ski- und Snowboard-Ausfahrt nach Flums/Schweiz machte Vorsitzender Alexander Karle für die Tage vom 5. bis 9. Dezember bei der Jahreshauptversammlung.

Am 4. Januar starten die Freizeitsportler zu einer Fackelwanderung nach Neu-Nuifra, wo das Helferfest steigt. 2014 soll die Idee zum Canyoning realisiert werden. Im Neopren-Anzug, mit Gurt und Helm, wollen sich die Sportler im Bereich eines Wildwassers, aber ohne Boot, im Allgäu von Felswänden abseilen und entlang klettern. Im kommenden Jahr soll wieder ein besonderes Sommerfest mit Party-Charakter in Salzstetten steigen. Ideen sind gefragt. Beim Weinfest – voraussichtlich im September – steht eigentlich die Wahl der Weinkönigin an. Titelverteidigerin ist Angelique Schäfer. Gern wollen die Brühlbach-Sportler 2014 wieder ein gemeinnütziges Projekt unterstützen. "Wir suchen den direkten Draht", bekräftigt Schriftführer Thomas Wollensak.

Bei der gut besuchten Hauptversammlung hob Vorsitzender Alexander Karle die funktionierende Zusammenarbeit in der Salzstetter Vereinsgemeinschaft hervor. Die Zahl der Mitglieder bezifferte Mitgliederverwalter Jens Beilharz auf 70. Aufhorchen ließen die Brühlbach-Sportler dieses Jahr bei einer heißen "Summer-Night" mit tollem karibischen Flair und fetziger Musik mitten im Salzstetter Dorfzentrum und bei ihrem Weinfest. Das Fallschirmspringen in Leutkirch und einen Golf-Kurs in Freudenstadt zählte Schriftführer Thomas Wollensak zu den weiteren Höhepunkten 2013. Hervorgehoben in seiner Präsentation hat er die Abenteuer-Wanderung mit den Ferienkindern entlang dem Brühlbach im Rahmen des Sommerprogramms. Bei der Wassertretanlage Altheim durften die Kids Ziele in der vereinseigenen Wurfbude anvisieren und wurden bei einem Grillfest an der Ochsenkopfhütte wie schon tagsüber betreut und verwöhnt von Sarah Kläger, Nicole Kübler, Luise Rössner und ihrem Team.

Björn Klose und Stefan Steimle als mutige Opfer bei Abseilaktion

Schatzmeister Sascha Spohn konnte eine gute Entwicklung der Kassengeschäfte aufzeigen. Als soziales Projekt ist 2013 Jana Fuchs aus Bösingen bei ihrer Projektarbeit in Brasilien von den Brühlbach-Sportlern unterstützt worden.

In die Gänge gekommen ist die Nachwuchsarbeit. Jugendleiter Stefan Steimle freute sich, dass beim Fallschirmspringen ein 17-Jähriger und ein 18-Jähriger dabei gewesen sind.

Begeistert von den trendigen Events der Salzstetter Brühlbach-Sportler zeigte sich Ortsvorsteher Wolfgang Fahrner. Er lobte dass Brühlbach-Vize Björn Klose und Stefan Steimle, die als mutige "Opfer" bei der Dorffest-Abseilaktion im Rahmen einer Rettungsübung am Rathaus mitgemacht haben.

Überrascht und zugleich erfreut zeigte sich Fahrner über erste Ansätze einer Nachwuchsarbeit bei den Trendsportlern, die in ihrer Mehrheit auch nicht mehr unter 20 Jahre alt sind.

 
 

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading