Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Waldachtal Musikalische Reise führt bis Brasilien

Von
In der voll besetzten Herz-Jesu-Kirche Lützenhardt konzertierten die beiden Chöre Cantiamo und Sing’n’Swing aus der Region Mainz/Wiesbaden. Fotos: Maier Foto: Schwarzwälder Bote

Die Musik studierenden Geschwister Johannes und Hannah Kaupp bereichern das kulturelle Leben in ihrer Heimatgemeinde Lützenhardt. Zusammen mit Jasmin Vorhauser aus Südtirol, der Freundin von Johannes, setzten sie mit instrumentalen Intermezzi solistisch Akzente bei einem Konzert in der katholischen Herz-Jesu-Kirche in Lützenhardt.

Waldachtal-Lützenhardt. Am Klavier, auf der Geige und auf der Flöte eroberten die Virtuosen die Herzen der Konzertbesucher. Die aus Wien angereiste 23-jährige Jasmin Vorhauser (Flöte), die mit Spielkunst und großer Vitalität beeindruckte, wetteiferte zusammen mit Hannah Kaupp (Violine) auf ihren Instrumenten bei der "Sonate a Due" von Georg Philipp Telemann. Sie spielten drei Sätze in Allegro, Affettuoso und Vivace. Barockmusik ist charakteristisch für das konzertante Prinzip, dem polyfonen Zusammenwirken. Ein weiteres Duo riss das Auditorium zu wahren Beifallsstürmen hin: Die 19-jährige Hannah Kaupp verzauberte auf der Violine, begleitet von ihrem Bruder Johannes auf dem Klavier, temperamentvoll mit dem ersten Satz der Symphonie Espagnole 1.Op. 21 von Eduardo Lalo.

Ein Abschiedsgeschenk

Ein schöneres Abschiedsgeschenk von seinen beiden Chören aus der Rhein-Main-Region hätte sich Chorleiter Johannes Kaupp nicht wünschen können. Der gemischte Chor Cantiamo aus Nieder-Olm bei Mainz und der Pop-Jazz-Chor Sing’n’Swing aus Wiesbaden-Nordenstadt gaben in der Heimatgemeinde ihres Dirigenten ein niveauvolles Chorkonzert vor voll besetzten Kirchenbänken. Insgesamt 74 Sänger reisten in den Luftkurort an der Waldach und lernten auch Freudenstadt mit Deutschlands größtem Marktplatz kennen. Bekanntlich sind die Rivalitäten zwischen Mainzer und Wiesbadener vergleichbar mit denen zwischen Badenern und Schwaben. Doch Musik verbindet und so sangen beide Chöre gemeinsam in Waldachtal. Mit Spirit begeisterten sie mit dem mitreißenden Samba-Titel "Verde Mar de Navegar" in brasilianischem Portugiesisch. Inhaltlich interpretierten sie, wie sich Afrikaner in Südamerika nach ihrer Heimat in Angola sehnen, nach dem gekrönten Löwen, den tanzenden Elefanten, nach der Seefahrt über das grüne Meer.

Doppelchörig eröffneten die beiden Ensembles andachtsvoll mit dem "Kyrie eleison" und "Heilig" von Felix Mendelssohn-Bartholdy unter der künstlerischen Leitung von Johannes Kaupp. Im wohlbekannten Jazz-Standard "Blue Skies" entfachte der gemischte Chor "Sing’n’Swing" mit seinen Solisten aus Wiesbaden anspruchsvolle Jazzharmonien und eine breite Klangvielfalt. Dem Gefühle rührenden "When I fall in Love" ließen sie "Java Jive" als Ode an Kaffee und Tee folgen. Nach Texten von Johnny Mercer und einer Komposition von Henry Mancini erklang "Moon River". Beide erhielten hierfür 1962 den Oscar für den besten Filmsong. "Puttin on the Ritz" erlangte 1929 Berühmtheit durch den gleichnamigen Film. Als eine Hommage an den Maler Vincent van Gogh wollte Don McLean sein Lied "Vincent" verstanden wissen, das durch den Film "Loving Vincent" bekannt wurde.

Fit präsentierte sich die gemischte Chorgruppe Cantiamo aus Nieder-Olm bei Mainz: Sanft intonierten die 38 Vokalisten das französische Lied "Vois sur ton chemin". Das Stück stammt aus dem berühmten Film "Kinder des Monsieur Mathieu". Ein Wohlklang für die Ohren: Beschwingt sangen die Choristen mit "Varsang" des schwedischen Komponisten Wilhelm Peterson-Berger den Frühling herbei.

Anekdote zu Elton John

Zu "Your Song" steuerte Moderator Johannes Kaupp eine Anekdote bei: Elton John komponierte die Melodie 1969 innerhalb von zehn Minuten. Bernie Taupin schrieb den Text dazu am Frühstückstisch von Elton Johns Mutter. Daher rühren die Eier- und Kaffeeflecken auf dem Original-Textblatt. Träumerisch ruhige und sehnsuchtsvoll harmonische Emotionen setzte "Die Nacht" von Peter Michael Riehm mit deutschem Text frei. Ein Song, der sentimental berührte. Nach einem Arrangement der A-Capella-Gruppe Pentatonix sang Cantiamo den balladenhaften Christina Aguilera-Song "Say Something", begleitet von Hannah Kaupp auf der Geige.

Der 25-jährige Johannes Kaupp stellte seine Begabung, als Dirigent Karriere machen zu können, erneut eindrucksvoll unter Beweis. Er hat ein Händchen für Melodienführung und Akzentuierungen und moderierte fachkundig. Trumpf-Asse zogen die beiden Chöre zum Finale mit den weltberühmten Hits "Hallelujah" von Leonard Cohen und "We are the world" der King of Pop-Legende Michael Jackson. Die Konzertbesucher dankten mit "Standing Ovations". Zugaberufe gingen in Erfüllung: Mit imaginärem afrikanischen Trommelwirbel und brasilianischen Samba-Tänzen verabschiedeten sich die Mainzer und Wiesbadener durch ansteckende Heiterkeit und Rhythmus mit dem erneut dargebotenen Song "Verde mar de Navegar".

Ihre Redaktion vor Ort Horb

Florian Ganswind

Fax: 07451 9003-29

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.