Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Waldachtal Guter Boden auf dem Friedhof

Von
Der Cresbacher Ortschaftsrat besucht den Friedhof, um sich Gedanken über dessen Gestaltung zu machen. Foto: Wagner Foto: Schwarzwälder Bote

Waldachtal-Cresbach (aw). Die Ortschaftsräte begutachteten im Rahmen eines Ortstermins den Friedhof in Cresbach. Ortsvorsteher Gebhard Weißgerber ging dabei auch auf die Planungen zur weiteren Gestaltung des Friedhofs ein.

Unterhalb der Aussegnungshalle befinden sich die Rasen-Urnengräber, welche sowohl doppelt in der Tiefe als auch einzeln angelegt wurden. "Diese Gräber werden mit dem Rasenmäher über mäht, weshalb dort kein Grabschmuck abgelegt werden sollte, da dies die Pflegearbeiten behindert", führte Weißgerber aus.

Im selben Bereich befinden sich die Rasengräber für Sargbestattungen, welche ebenfalls als Einzel- oder Doppelgrab zur Verfügung stehen. Ein weiterer Abschnitt des Friedhofs ist für normale Sargbestattungen vorgesehen. Derzeit seien Familien- und Doppelgräber in Planung. In einem dritten Feld sind die Einzelurnengräber sowie Einzelkindergräber untergebracht. Die Grabumrandungen messen aktuell 40 Zentimeter in der Breite. Die Flächen vor den Gräbern sollen sukzessive auf 60 Zentimeter verbreitert werden. Die Firma Würfele (Wfb) Friedhofarbeiten und Baureparaturen verriet dem Ortsvorsteher, dass sich die Bodenbeschaffenheit sehr positiv auf den Verwesungsprozess auswirke. Allerdings trage der Sandboden negativ dazu bei, dass sich die Grabumrandungen leicht absenken können.

Artikel bewerten
0
loading

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.