Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Waldachtal Gesangverein gewinnt den Pokal

Von
Der Schützenverein Edelweiß Tumlingen ehrte die Sieger des Dorfpokalschießens und überreichte den neuen Wanderpokal an den Gesangsverein Harmonie Tumlingen-Hörschweiler-Cresbach. Foto: Wagner Foto: Schwarzwälder Bote

Insgesamt 24 Mannschaften kämpften in der vergangenen Woche beim Dorfpokalschießen des Schützenvereins (SV) Edelweiß Tumlingen um den neuen Wanderpokal des Vereins.

Waldachtal-Tumlingen. Besonders erfreulich war für Oberschützenmeister (OSM) Christoph Jungkurth die Tatsache, dass in diesem Jahr mehr Damen und Jugendliche als im Vorjahr am Wettkampf teilnahmen. Insgesamt 106 Teilnehmer, darunter 77 Herren, 18 Damen und elf Jugendliche traten beim Dorfpokalschießen gegeneinander an. Jungkurth hob bei der Siegerehrung am vergangenen Samstag besonders das Engagement der freiwilligen Helfer hervor, welche während der Dorfpokalwoche für einen reibungslosen Ablauf sorgten. Darunter das Bewirtungs-Team um Ilse Vögele und Eugen Fischer sowie der siebenjährige Nicklas Fischer, der tatkräftig seine Eltern Bettina und Uwe bei der Schießaufsicht unterstützte. Für Letzteres waren ebenso Dieter Beilharz und Peter Ottusch zuständig. Nachdem die Freiwillige Feuerwehr Waldachtal in den vergangenen drei Jahren als Sieger der Dorfpokalschießens hervorging, ging der ehemalige Wanderpokal endgültig in den Besitz der Kameraden über.

Die neue Trophäe des Vereins wird in diesem Jahr allerdings nicht in der Vitrine der Feuerwehr neben dem einstigen Wanderpokal Platz nehmen. Heuer mussten sich die Kameraden nämlich mit 526,3 Ringen mit dem dritten Platz in der Mannschaftswertung begnügen. Den zweiten Rang holte sich das Team "Hasentod" mit 549,7 Ringen, während sich die Mannen des Gesangsvereins Harmonie mit 557,2 Ringen die neue Wandertrophäe schnappten.

In der Damen-Mannschaftswertung ging der erste Platz an das Team "Zuckerschneggla" mit 507,8 Ringen, während die "Erbsenzählerinnen" mit 318,4 Ringen den zweiten Rang belegten.

"Teenkreis II" siegt

Bei den Jugendmannschaften ging das Team "Teenkreis II" mit 308,6 Ringen als Sieger hervor. Der zweite Platz ging an den "Teenkreis I" mit 173,4 Ringen. In der Einzelwertung der Herren wurde Peter Epple mit 146,8 Ringen Dritter. Uli Hess erreichte mit 155 Ringen den zweiten Platz und mit 163,8 Ringen trat Patrick Kübler als Sieger hervor. In der Einzelwertung der Damen kam Lena Seid mit 131,7 Ringen auf den dritten Platz, Sieglinde Seid mit 151,4 Ringen auf den Zweiten und Sarah Pfeffer mit 155,1 Ringen auf den ersten Platz. In der Jugendklasse erreichte Franziska Kübler mit 93,7 Ringen den dritten Platz, David Johannsen mit 98,4 Ringen den Zweiten und Carlos Epple mit 156,1 Ringen den ersten Rang.

Im Kleinkaliber-Pokalschießen errang Anja Eberhardt den dritten Platz, Marcel Schmelzle wurde Zweiter und den ersten Platz belegte Lukas Johannsen.

Als Trainingsfleißigste wurde Anouschka Hornberger für sieben Teilnahmen mit einem Pokal bedacht. Christian Frey sicherte sich die Ehrenscheibe "Kleinkaliber Auerhahn", während die Ehrenscheibe "Kleinkaliber Fuchs" an Friedrich Hirschfeld ging. Die Ehrenscheibe Luftgewehr sicherte sich Uli Hess mit einem 40,1-Teiler.

Artikel bewerten
3
loading

Ihre Redaktion vor Ort Horb

Florian Ganswind

Fax: 07451 9003-29

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.