Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Waldachtal fischer ist Fabrik des Jahres 2015

Von
Die Laune bei allen Anwesenden war sehr gut bei der Preisverleihung in Ulm (von links): Christian Schlenk, Eduard Altmann (Zeitschrift Produktion), Andreas Bürkle, Oliver Pollok, fischer Firmenchef Klaus Fischer, Martina Schmid, Daniel Genkinger, Klaus Bayer und Dr. Marc Lakner (A.T. Kearney). Foto: Produktion

Waldachtal-Tumlingen - Für die Unternehmensgruppe fischer gab es viel Anlass zu feiern. Am Dienstagabend wurde dem Mittelständler in Ulm der Preis "Fabrik des Jahres 2015" überreicht.

Die international tätige Managementberatung A.T. Kearney zeichnete fischer laut Pressemitteilung für seine herausragenden Aktivitäten in der Kategorie "Hervorragendes Produktionssystem" aus. "Wir ernten mit diesem Preis die Früchte unserer Aktivitäten im Bereich des fischer ProzessSystems der vergangenen 15 Jahre. Wir dürfen stolz auf diesen Preis sein und uns darüber freuen", betonte Klaus Fischer, Inhaber und Vorsitzender der Geschäftsführung der Unternehmensgruppe fischer.

Die Auszeichnung nahmen im Rahmen einer feierlichen Abendveranstaltung Firmenchef Klaus Fischer und Daniel Genkinger, Bereichsleiter Produktionsverbund Befestigungssysteme für alle Produktionsstandorte, sowie das Team, das sich im Vorfeld intensiv mit den Themen beschäftigt hat, entgegen.

Mit strahlenden Gesichtern und dem Preis in den Händen standen alle auf der Bühne des Congresscentrums im Maritim Hotel Ulm. Die Auszeichnung gilt für alle vier deutschen Produktionsstandorte in Tumlingen (Hauptsitz), Horb, Denzlingen und Emmendingen.

Schon am Dienstagnachmittag präsentierte Daniel Genkinger den rund 250 Gästen ausführlich das fischer ProzessSystem und das damit einhergehende Schwerpunktthema "Vermeidung von Verschwendung", für das die Auszeichnung vergeben wurde.

Die "Fabrik des Jahres" gilt als der traditionsreichste und anspruchsvollste Wettbewerb für die verarbeitende Industrie in Deutschland und Europa. Er wurde inzwischen zum 24. Mal vergeben. Der Verleihung von A.T. Kearney geht ein umfangreiches Audit mit aufwendiger Vorbereitung voraus. Begleitet wird der Preis von der Fachzeitschrift "Produktion".

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.