Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Waldachtal Ein Stromaggregat für den Notfall

Von

Für den Fall eines länger anhaltenden Stromausfalls möchte die Gemeinde Waldachtal gerüstet sein. Ein Notstromaggregat soll ausgeschrieben werden.

Waldachtal. In der jüngsten öffentlichen Gemeinderatsitzung befasste sich das Waldachtaler Gremium mit der Anschaffung eines Notstromaggregats. Das Gerät soll bei länger anhaltenden Stromausfällen dazu dienen, das Bauhof- und Feuerwehrgebäude weiterhin mit Strom zu versorgen. Im tatsächlichen Notfall soll der Bauhof als vorübergehender Sitz des Verwaltungsstabes dienen. Beim Bau des neuen Bauhofgebäudes sei technisch alles für den Anschluss eines solchen Aggregats vorbereitet worden.

Ebenso bestehe eine Verbindungsleitung und ein technischer Anschluss zum Feuerwehrhaus.

Geld ist eingeplant

Aufgrund fehlender Haushaltsmittel sei das Notstromaggregat damals nicht beschafft worden, führte Bürgermeisterin Annick Grassi aus. Im Haushalt 2020 seien 60 000 Euro eingeplant.

Am Sitzungstag ging bei der Verwaltung ein erstes Angebot für die Ausschreibung ein, welches sich auf rund 16 000 Euro beläuft. Dieses sei noch nicht geprüft worden, was Grassi noch nachträglich vornehmen will. Bernd Schittenhelm beantragte, dass der Auftrag zur Ausschreibung erst nach einer Prüfung des vorliegenden Angebots erteilt werden sollte. Das Gremium lehnte den Antrag per Abstimmung mehrheitlich ab. Des Weiteren hinterfragten Schittenhelm sowie dessen Ratskollege Christoph Sadzik die Kosten für die Anschaffung des Aggregats.

Mittlerweile geht Grassi nämlich von Kosten in Höhe von 80 000 Euro aus. Mehrheitlich stimmte das Gremium zu, dass das Ingenieurbüro ProPlan Beratende Ingenieure PartGmbH mit der Ausschreibung des Notstromaggregats beauftragt wird.

Artikel bewerten
1
loading

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.