Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Waldachtal Auf dem Bibelweg den Atem Gottes spüren

Von
Mit dem Bibelweg birgt die Gemeinde Waldachtal einen wertvollen Schatz, der schon Tausende von Besuchern angelockt hat. Eine Schutzhütte mit Freisitz-Terrasse erhöht die Attraktivität des einzigartigen Rundwanderwegs am Schellenberg. Morgen, Sonntag, feiert die evangelische Gemeinde Waldachtal einen Fest-Gottesdienst anlässlich des 20-jährigen Jubiläums des Vereins Biblischer Rundwanderweg.Fotos: Maier Foto: Schwarzwälder Bote

Zu einem Gottesdienst im Grünen anlässlich des Jubiläums des Bibelwegs mit Prälat i.R. Ulrich Mack und Pfarrer z.A. Johannes Wegner laden die evangelische Kirchengemeinde Waldachtal und der Bibelweg-Verein am Sonntag, 12. Juli, um 10 Uhr auf die Wiese am Bibelweg ein. Diesen Gottesdienst gestalten der Kirchenchor, eine Band und der Posaunenchor mit.

Waldachtal. "Zweifeln und Glauben" lautet das Thema des morgigen Glaubensfestes auf dem biblischen Rundwanderweg. Dem Gottesdienst zur 20-Jahrfeier an diesem Sonntag soll ein Jubiläumsfest auf dem Bibelweg im kommenden Jahr folgen, wie Vorsitzender Siegfried Holstein mitteilt. "Wir hätten dieses Jahr gern groß gefeiert, aber Corona hat uns einen Strich durch die Rechnung gemacht. Wir wollen das nächstes Jahr nachholen."

Den biblischen Rundwanderweg mit rund 700 Meter Länge aufzubauen war schon eine großartige Leistung, aber die 70 Stationen und den Weg zu erhalten ist eine große Herausforderung, eine Mammutaufgabe.

Als Ideengeber und Gründungsvater wird Pfarrer Wolfgang Lange (1945-2018), der 17 Jahre lang als evangelischer Pfarrer in Waldachtal wirkte, in die Annalen eingehen. Er gilt als Architekt und Macher des einzigartigen Rundwanderweges. Ingenieur Burkhard Büchner, Tumlingen, und Lehrer im Ruhestand Siegfried Holstein, Schopfloch, haben als Vorsitzende zwei Jahrzehnte der arbeitsintensiven Vereinsarbeit geprägt. Als Vize-Vorsitzender agiert David Keppler, Architekt aus Unteriflingen.

Am 5. Mai 2000 wurde der Bibelweg-Verein im evangelischen Gemeindehaus in Oberwaldach aus der Taufe gehoben. Dekan Ulrich Mack aus Freudenstadt leitete die Gründungsversammlung. Die 20 Gründungsmitglieder sind: Hans Bohnet (Lützenhardter Mühle/Tumlingen), Hans Bohnet (Tumlingen), Burkhard Büchner, Günter Geiger, Siegfried Holstein, Diakon Ralf Hornberger, Anouschka Hornberger, Rul Jetter, Anita Kaufmann, Jürgen Kaufmann, Simeon Lange, Walter Maier, Kurt Maurer, Marianne Müller, Gerhard Nübel, Dorothea Rein, Jakob Rein, Otto Renz, Ursula Rothkögel und Pfarrer Wolfgang Lange.

Dankbar blickt Vereinschef und Zugpferd Siegfried Holstein auf 20 Jahre zurück: "Es gab viele Begegnungen mit Besuchern und Menschen, die einen ganz neuen Blick auf die Bibel geworfen und zu Gott gefunden haben." Der 75-Jährige betont: "Wenn es Gottes Sache ist, wird es weitergehen und wachsen."

Nur wenige Arbeiter hielten den "Weinberg Gottes" am Laufen: "Dankbar bin ich allen Helfern, wenn es auch wenige waren, die manchmal an die Grenzen ihrer Kraft gekommen sind." Mittlerweile sind eine Schutzhütte mit Freisitz-Terrasse und ein überdachter Grillplatz erstellt worden. Die ehrenamtlichen Helfer leisteten wertvolle praktische, missionarische Arbeit. "Sie haben es nicht für sich gemacht, sondern aus christlicher Überzeugung, um die Botschaft von Jesus weiterzugeben", erklärt Siegried Holstein.

Der Schellenberghof Kaufmann in Tumlingen hat sich im April 1971 am Fuße des namensgebenden Waldachtaler Hausberges angesiedelt. Werner und Ruth Kaufmann sowie Jürgen und Anita Kaufmann haben als bekennende Christen Wiesen-Grundstücke zur Anlage des biblischen Rundwanderweges Waldachtal bereitwillig zur Verfügung gestellt. Ohne Initiator und Gründungsvater Pfarrer Lange und das wohlwollende Mittragen der Familien Kaufmann wäre solch ein biblischer Weg nicht zustande gekommen.

Inzwischen kokettiert der einzigartige Bibelweg in Waldachtal mit einem hohen Bekanntheitsgrad im deutschsprachigen Raum. Wer im Internet googelt, entdeckt die von oben sichtbare Großbuchstaben "Jesus liebt dich!" Der Rundweg ist zu einem christlichen Hotspot und touristischen Aushängeschild der Gemeinde Waldachtal avanciert. Der Rundwanderweg am Schellenberghof 1 in unmittelbarer Nähe des Artur-Fischer-Sportgeländes in Tumlingen ist ganzjährig geöffnet. Der Eintritt ist frei, um freiwillige Spenden wird gebeten.

In seinem Grußwort zum zehnjährigen Jubiläum im Jahr 2010 hob schon Landesbischof Frank Otfried July die Einzigartigkeit des "in Deutschland einmaligen Biblischen Rundwanderwegs im Waldachtal" hervor. July: "Von der Schöpfung bis zur Zeit der letzten Posaune wandert dieser Weg durch die Verkündigung der Bibel und bringt sie dem Spaziergänger nahe, macht sie ihm lieb. Geschichten werden erzählt, Bilder gezeigt, Symbole erklärt." Hier könne man den Atem Gottes spüren.

Der frühere Freudenstädter Dekan und heutige Prälat i.R. Harald Stumpf sagte seinerzeit: "Auf dem Rundwanderweg kann man schmecken, riechen, betasten und sehen, was den Alltag biblischer Menschen damals ausmachte. Da erschließt sich ein Gleichnis oder ein Bibelvers noch einmal ganz neu und in ungeahnter Tiefe. Der biblische Rundwanderweg will die Aussagen der Heiligen Schrift veranschaulichen und erlebbar werden lassen."

Ein Juwel auf dem Bibelweg stellt das Geburtshaus Jesu dar. Tausende von Besuchern erkundeten den besonderen Weg am Schellenberg. Allein im Jahr der Bibel, im Jahr 2003, wurden mehr als 3000 Besucher gezählt. Der Waldachtaler Filmemacher Willi Haug zeigt die Schokoladenseiten des Bibelwegs in einem Videofilm (2004). Pfarrer i.R. Fritz Stolz verfasste die Texte und Ingrid Jetter fungierte als Sprecherin. Im Jubiläumsjahr 2020 engagieren sich in der Vereinsführung: Vorsitzender Siegfried Holstein, Vize-Vorsitzender David Keppler, Schriftführerin Diakonin Ellen Schopf, Schatzmeister Hans-Peter Acker und die Beisitzer Jakob Rein, Jürgen Kaufmann, Werner Würfele, Julia Hörmann und Heinz Otto Renz.

Führungen von Gruppen sind unter Einhaltung der Corona-Regeln möglich. Auch können spezielle Kinderführungen vereinbart werden. Hier sind besonders Kindergärten, Schulen, Jungscharen und Konfirmanden die Zielgruppe. Termine können mit Jakob Rein, Telefon 07443/57 27, vereinbart werden.

Weitere Informationen: www.birwa.de

Artikel bewerten
24
loading

Ihre Redaktion vor Ort Horb

Florian Ganswind

Fax: 07451 9003-29

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.