Nur für Erwachsene: Den Bundestag darf man erst ab 18 wählen. Foto: dpa/Peter Endig

Vor fast 50 Jahren durften 18-Jährige erstmals wählen. Die Republik ging nicht unter. Es ist Zeit für ein Wahlrecht ab 16, meint unsere Kolumnistin Katja Bauer.

Berlin - Fünfzig Jahre sind mehr als ein halbes Menschenleben. Etwa so lange ist es her, dass sich das deutsche Parlament dazu entschloss, jungen Menschen mehr staatsbürgerliche Mitverantwortung zuzutrauen. Bei der Bundestagswahl 1972 durften erstmals auch 18-jährige das Parlament wählen. Es war das erste und bisher einzige Mal, dass das Wahlalter in Deutschland gesenkt wurde.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
29,00 €
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jetzt bestellen