Mit dem Ausgang der Wahl in Nagold ist keiner der Beteiligten zu 100 Prozent glücklich. Foto: Thomas Fritsch

Der eine kritisiert das Berechnungsverfahren, der nächste die AfD, der Dritte den OB, andere die Bundespolitik. Durchweg glücklich scheint keiner mit dem Ergebnis der Gemeinderatswahlen zu sein.

Eigentlich kein Grund zu klagen: Weiterhin die größte Fraktion im Rat, auch prozentual hat es für Zugewinne gereicht – und dazu den Stimmenkönig gestellt. Aber bei den Freien Wählern hat der Wahlausgang trotzdem einen bitteren Beigeschmack. Gefragt nach dem Kommentar zum Abschneiden äußert sich Fraktionschef und Stimmenkönig Eberhard Haizmann seine Freude über das „gute Ergebnis“ bei der Gemeinderatswahl, spricht von einer „sehr guten Kandidatenliste“, einem breiten Spektrum an Bewerbern. Man freue sich, dass Ulrich Hamann ins Gremium zurückgekehrt sei und Markus Stollsteimer auf Anhieb ein „tolles Ergebnis“ erzielt habe.