Frank Schroft Foto: Frank Luger

Mit 93,2 Prozent der Stimmen hat Amtsinhaber Frank Schroft die Bürgermeisterwahl in Meßstetten gewonnen und seinen Herausforderer, den 41-jährigen Zauberkünstler Alexander Schwarz, distanziert - er holte 5,8 Prozent der Stimmen.

Mit einer Überraschung hatte im Vorfeld niemand gerechnet: Der gebürtige Burladinger Frank Schroft, für den nun die zweite Amtszeit anbricht, hatte schon bei seiner ersten Wahl 2015 mehr als 80 Prozent der Stimmen geholt, damals gegen vier Gegenkandidaten.

Er gilt als tatkräftig und leutselig und hat in Meßstetten zahlreiche Erfolge - zuletzt den Kauf der früheren Zollernalb-Kaserne als Basis für den Interkommunalen Industrie- und Gewerbeparks Zollernalb - zu verbuchen.

Die Wahlbeteiligung lag bei 45,4 Prozent.