Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

VS/Tuningen Nach Felssturz auf A 81: Autofahrer war sofort tot

Von
Tragischer Unfall auf der A 81 bei Tuningen. Ein Autofahrer ist mit hoher Geschwindigkeit gegen einen Fels geprallt, der auf die Fahrbahn gefallen war. Foto: Bartler-Team

Villingen-Schwenningen/Tuningen - Nach dem Horror-Unfall auf der A 81 hat die Polizei die Identität des getöteten Autofahrers nun offiziell bestätigt. Wie bereits vermutet, handelt sich um einen 62-Jährigen Unternehmer aus Oberndorf.

Die Identität des Mannes wurde durch einen DNA-Abgleich zweifelsfrei festgestellt. Der 62-Jährige war Mitte Oktober mit seinem Porsche auf einen drei Tonnen schweren Felsbrocken geprallt, der sich an einem Hang oberhalb der A 81 gelöst hatte und auf die Straße gerollt war. Er war sofort tot.

Nach dem Unfall untersuchten Geologen den Hang, drei weitere lose Felsbrocken wurden entfernt. Die Staatsanwaltschaft ermittelt.

Fotostrecke
Artikel bewerten
36
loading

Ihre Redaktion vor Ort Villingen

Cornelia Spitz

Fax: 07721 9187-60

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.