Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

VS - Siegfried Kauder zum Präsidenten des FC08 gewählt

Von
Führen den FC 08 an (von links): Wolfgang Gerster, Schriftführer Daniel Zipfel, Siegfried Kauder, Bernadette Mangold, Wolfgang Holzinger. Es fehlt Wolfgang Häßler. Quelle: Unbekannt

Villingen-Schwenningen - Siegfried Kauder wurde gestern Abend einstimmig und unter Applaus zum Präsidenten des Traditionsclubs FC08 Villingen gewählt. Er soll die Konsolidierung der Vereinskasse weiter vorantreiben.

Schon vor seiner Wahl hatte sich der neue Präsident Respekt verschafft. Angesichts kritischer Fragen zur Satzungsänderung griff er spontan zum Mikrofon und klärte juristische Spitzfindigkeiten schnell auf. Mit seiner Parole "geballter Sachverstand statt Bürokratie" gewann er die Mitglieder für sich und sorgte für einen mehrheitlichen Beschluss.

So wurde auch die Aufnahme des Beirats in die Satzung abgesegnet. Kauder selbst werden mit der neuen Satzung vor allem repräsentative Aufgaben zugewiesen. Außerdem ist er in allen Sitzungen stimm- und teilnahmeberechtigt, "aber nicht verpflichtet", wie er betonte.

Fallschirmspringer zum ersten Heimspiel

Die Erwartungshaltung des Vereins ist klar: Siegfried Kauder soll vor allem zur Gewinnung weiterer Sponsoren beitragen und das Image des Vereins aufpolieren. Am kommenden Samstag, beim ersten Heimspiel unter dem neuen Präsidenten, steigt der Bundestagsabgeordnete gleich voll ein: Die Begegnung gegen die Stuttgarter Kickers II soll zu einem Großereignis im Friedengrund werden.

Fallschirmspringer Eberhard Gienger soll auf dem Rasen landen, und Kauder bringt prominente Gäste mit, unter anderem hat er Landrat Karl Heim für die Fantribüne gewonnen, Vertreter der Stadtverwaltung, der Wild Wings, des GVO, der IHK und der Handwerkskammer hat er eingeladen. Die Stadtharmonie wird zum Auftakt des Spiels das Badner Lied erklingen lassen. Es wird ein großer Auftakt für seine Amtszeit, ist Kauder sicher, und "danach folgt knochenharte Arbeit".

Auch im sportlichen Bereich stellen sich die 08er neu auf. Elmar Bruno erläuterte das Jugendkonzept, das eine einheitliche Trainingsphilosophie vorsieht – und wohl auch bald eine Kooperation mit dem SC Freiburg.

Von Kirsten Bäckermann

Kommentar: Im Rampenlicht

Der neue 08-Präsident bringt Ruhe in den Verein. Zielstrebig hat er in der Diskussion um die Satzungsänderung das Wort ergriffen und sich damit Respekt verschafft. Dennoch fragen sich selbst Mitglieder hinter vorgehaltener Hand: Warum tut er sich das an?

Gewiss: Sollte der CDU-Politiker mit dem Gedanken an eine Kandidatur für die Oberbürgermeisterwahl in Villingen-Schwenningen spielen, wäre der neue Posten im FC08 ein gelungener Schachzug. Ein Trumpf im Wahlkampf, schließlich mischt er nicht nur bei den Fußballern mit.

Doch Kauder versichert: Ein Präsident muss für den Verein da sein und darf ihn nicht für Eigenwerbung missbrauchen. Die Frage, ob er denn gewählt würde, scheint ihn aber zumindest aus Neugier zu beschäftigen. Und überdies genießt er es, seine Vereinsroutine einzubringen und im Rampenlicht zu stehen.

Von Kirsten Bäckermann

Artikel bewerten
0
loading
 
 

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading