Seventino, Schlagersänger aus Rangendingen, hat mit "Déjà vu" eine neue Single aufgelegt. Foto: privat

"Déjà-vu" heißt die neue Hit-Single von Schlagersänger Seventino, deren Vorverkauf heute startet. Mit dem eingängigen Disco- und Schlagertitel möchte der 34-Jährige aus Rangendingen endgültig auf die Überholspur im Musik-Business wechseln.

Rangendingen - Dafür hat sich der Sänger ein komplett neues Team gesucht, das fast schon als Erfolgsgarantie für seine musikalische Entwicklung gelten kann. Den Text für den neuen Song hat kein geringerer als Erfolgs-Songwriter Tobias Reitz geschrieben. Er hat bereits mit Helene Fischer, dem Fernando-Express, Stefanie Hertel, den Kastelruther Spatzen und vielen anderen Stars zusammengearbeitet. Die Musik für die neue Single steuerte Niels Megans als Komponist bei.

Völlig in den richtigen Händen fühlt sich Seventino, der mit bürgerlichem Namen Heiko Siebenrock heißt, bei seinem neuen Produzenten Michael Fischer. "Bei ihm fühle ich mich richtig wohl", sagt der Schlagersänger. Fischer verpasste dem Stück nicht nur den "richtigen Sound", sondern passe auch echt gut ihm selber, schwärmt Seventino. Gemeinsam mit dem Produzenten sei bereits ein weiterer Titel in Planung, wie er verrät.

Vierter eigener Titel

Einen weiteren Glücksgriff machte der Rangendingen mit seinem neuen Label "MOVA Music", unter dem die Hit-Single aufgelegt wird, das seinen Sitz in Mülheim an der Ruhr und in Oberhausen hat. In der fast familiären und dennoch sehr professionellen Atmosphäre dieses noch jungen Musikverlags bekomme er die Unterstützung und Promotion, die er für seine Wünsche im Schlager-Business habe, so sagt er. Zu ihnen gehöre, wie er ebenfalls verrät, ein Auftritt im Ruhrpott, wo nach seiner Meinung die Schlager-Szene zu Hause sei.

"Déjà vu" ist bereits Seventions vierter eigener Titel. Weitere hat er zusammen mit Duett-Partnern aufgenommen, beispielsweise mit dem Schlagersänger Mike van Hyke. Zusammen mit ihm trat Seventino im vergangenen Corona-Sommer auch mit einem Benefiz-Konzert vor dem Seniorenheim in Rangendingen auf.

Als seinen bisher aber größten Erfolg nennt der Schlager-Barde seinen Auftritt vor zwei Jahren beim Warm-Up des "Schlagermove" in Hamburg, wo er auf der Bühne von "Gute Laune TV" auftrat. Bei diesem deutschlandweit größten Schlagerfestival zieht seit 1997 ähnlich der Love-Parade ein bunter Umzug durch die Hansestadt. "Ein Wahnsinns-Erlebnis", schwärmt der Sänger in Erinnerungen.

Vorverkauf gestartet

Die neue Single "Déjà vu" hat bereits vor ihrem offiziellen Erscheinungsdatum das Zeug dazu, dies für den Sänger aus Rangendingen noch zu toppen. Neben der über alle Download- und Streaming-Portalen erhältlichen Single-Version ist das Stück auch auf dem Schlagersampler "Top 20 – 5/2021 – Das Beste aus den deutschen Schlagercharts" des Major-Labels Telamo aus München vertreten. Auf dieser Compilation-CD wird unter anderen auch Giovanni Zarrella mit seinem neuesten Stück "Ciao!" zu hören sein.

"Déjà-vu – Das war doch schon mal da", singt Seventino im Refrain seines neuen Songs. Der Text könne für vieles im Leben stehen, sagt er. Für Seventino könnte der Titel mit ein bisschen Glück etwas bringen, was in seinem Musikerleben bisher noch nicht da war.

Die Single kann bereits offiziell vorbestellt werden ist und eine Woche später ab dem 28. Mai in allen Download- und Streaming-Portalen verfügbar.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: