Unter strenger Beobachtung: das Vögele-Areal in Weilstetten. Dort sollen zahlreiche Wohneinheiten entstehen. Nun findet eine Bürgerinformationsveranstaltung zu dem Vorhaben statt. Foto: Maier

Balingen-Weilstetten. Zum umstrittenen und zuletzt viel diskutierten Bauvorhaben auf dem sogenannten

Balingen-Weilstetten. Zum umstrittenen und zuletzt viel diskutierten Bauvorhaben auf dem sogenannten Vögele-Areal wird es am Mittwoch, 29. September, eine Informationsveranstaltung geben. Beginn ist um 19 Uhr in der Turn- und Festhalle in Weilstetten. Neben Vertretern der Stadt- und der Ortschaftsverwaltung sind auch Verantwortliche des Bauträgers vor Ort, der BPD Immobilienentwicklung (Rabobank). Die BPD will, wie berichtet, auf dem rund 1,2 Hektar großen Areal, das bisher als Gewerbegebiet ausgewiesen ist, rund 80 Wohneinheiten verwirklichen. Zahlreiche Anwohner aus Weilstetten und dem direkt angrenzenden Ortsteil Frommern haben große Bedenken gegen diese massive Bebauung und Nachverdichtung formuliert.