Die Polizei hat ihre Ermittlungen eingeleitet. (Symbolbild) Foto: dpa/Friso Gentsch

Ein 78 Jahre alter Mann soll in Bayern zunächst eine 70-Jährige angefahren und danach auch noch deren Mann bedroht haben. Die Polizei konnte den Tatverdächtigen ermitteln.

Ein Mann hat auf einem Parkplatz in Dörfles-Esbach (Landkreis Coburg) eine 70-jährige Fußgängerin angefahren und danach deren 77-jährigen Mann bedroht. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, kam die Frau mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus.

Das Auto hatte sich der Frau genähert und sie aus zunächst ungeklärter Ursache angefahren - dabei wurde die Frau am Fuß verletzt. Der Unfallverursacher kümmerte sich daraufhin nicht um die Verletzte, sondern geriet mit dem Ehepaar in einen Streit. Dabei drohte er dem Mann Schläge an, bevor er vom Unfallort flüchtete. Mithilfe des Kennzeichens ermittelte die Polizei einen 78-Jährigen als Tatverdächtigen.

Die Polizei hat gegen den Mann Ermittlungen wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort, fahrlässiger Körperverletzung sowie Bedrohung eingeleitet. Wie genau es zu dem Unfall am Montag kam, war zunächst unklar.