Zu einem Unfall aufgrund eines Vorfahrtsverstoßes kam es am Zollhaus. Foto: Otto

Zu einem Glätteunfall kam es am Samstagnachmittag zwischen Aichhalden und Rötenberg. Die Polizei gab nun weitere Details zum Unfallhergang bekannt.

Unsere Redaktion berichtete über einen Unfall, der sich am Samstagnachmittag bei winterlichen Straßenverhältnissen am Zollhaus zwischen Aichhalden und Rötenberg ereignete. Die Polizei Schramberg hatte am Sonntag nur einen Vorfahrtsverstoß bestätigt und mitgeteilt, dass es keine Verletzten gab und verwies auf die Pressestelle, die erst am Montag erreichbar sei.

Nun teilte ein Polizeisprecher mit, dass ein 30-jähriger Audifahrer die Vorfahrt missachtet habe als er nach links auf die Straße Richtung Rötenberg abbog. Er kollidierte dabei mit einem 41-jährigen Fahrer eines VW Touareg.

Die Polizei schätzt den Sachschaden auf insgesamt etwa 20 000 Euro.