Fußball-Bundesligist VfB Stuttgart muss möglicherweise für den Rest der Saison auf Nationalstürmer Cacau (Foto) und Mittelfeldspieler Daniel Didavi verzichten. Foto: dpa

Fußball-Bundesligist VfB Stuttgart muss möglicherweise für den Rest der Saison auf Nationalstürmer Cacau und Mittelfeldspieler Daniel Didavi verzichten.

Stuttgart - Fußball-Bundesligist VfB Stuttgart muss möglicherweise für den Rest der Saison auf Nationalstürmer Cacau und Mittelfeldspieler Daniel Didavi verzichten. Cacau verletzte sich leicht am Innenband des wegen eines Kreuzbandrisses im Oktober zusätzlich geschädigten Knies. „Die Aussicht auf Spielzeit in dieser Saison ist nicht gut“, sagte VfB-Sprecher Max Jung zwei Tage vor dem Spiel bei Eintracht Frankfurt am Sonntag.

Gleiches gelte für Didavi. In dessen wegen eines Knorpelschadens operierten Knie habe sich ein Ödem gebildet, sagte Jung am Tag nach dem Ausscheiden aus der Europa League durch ein 1:3 im Achtelfinalrückspiel bei Lazio Rom.

Für die Partie in Frankfurt ist zudem der Einsatz der angeschlagenen Arthur Boka und William Kvist, die in Rom pausiert hatten, fraglich. Dem wegen eines Nasenbeinbruchs fehlenden Alexandru Maxim ist eine Maske angepasst worden, sein Mitwirken bleibt aber ungewiss. Der VfB müsse versuchen, beim Tabellenfünften zu punkten, forderte Trainer Bruno Labbadia nach der Talfahrt der vergangenen Wochen. „Es geht darum, in der Liga ein ordentliches Bild zu machen.“