Beim letzten Aufeinandertreffen im April befanden sich Stuttgart und Wolfsburg (hier Waldemar Anton und Yannick Gerhardt) noch weitaus eher im Höhenflug als derzeit. Foto: Baumann

Beim VfB Stuttgart ist der Fußball offenbar aus dem Fokus gerückt. Dabei steht die abstiegsbedrohte Mannschaft nicht nur an diesem Samstag vor einem wichtigen Spiel.

Stuttgart - Noch immer geht es um Fußball beim VfB Stuttgart. Und im Bundesliga-Betrieb liegt die Mannschaft von Pellegrino Matarazzo weit unten. Abstiegskampf bedeutet das – nicht mehr und nicht weniger. Diese Feststellung erscheint einerseits banal, weil dafür ein kurzer Blick auf die Tabelle genügt. Andererseits verstärkt sich vor dem wichtigen Spiel an diesem Samstagabend beim VfL Wolfsburg der Eindruck, dass im Club nicht mehr der Fußball im Fokus steht.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

CYBERWEEK-AKTION

Das Angebot endet in 0  0  0 

3 Monate Basis reduziert
0,99 € mtl.*
Nur für kurze Zeit.
  • 3 Monate je nur 0,99 € statt 6,99 €
  • Danach nur 6,99 € mtl.
  • Nach drei Monaten jederzeit kündbar
*Der Preis für das 3-Monats-Abo beträgt 0,99 €/Monat. Nach Ablauf der 3 Monate verlängert sich das Testabo automatisch zum Normalpreis und ist anschließend monatlich kündbar. Preisstand 01.01.2022.
Jetzt sichern
Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen