Isabell Huber (34) wurde im Frühjahr Generalsekretärin in Baden-Württemberg. Foto: dpa/Bernd Weissbrod

In der Debatte um den CDU-Vorsitz spielen Frauennamen bislang keine Rolle. Ist das ein überhaupt ein Problem nach Angela Merkel und Annegret Kramp-Karrenbauer? Wir haben Frauen in der Landes-CDU gefragt.

Stuttgart - Das Foto ist schon gut einen Monat alt, aber es beschreibt die Lage ziemlich genau. 17 Männer und eine Frau – Ines Claus aus Hessen – sind darauf zu sehen. Geschossen wurde es beim Treffen der CDU-Fraktionsspitzen aus Bund, Ländern und EU in Madgeburg. Das Bild löste Spott vor allem beim Kurznachrichtendienst Twitter aus: „Was um Himmels willen könnte das Hauptproblem der #CDU sein?“, lästerte dort einer.

Angebot wählen
und weiterlesen.

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€