Der lebensgefährlich verletzte Mann musste mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden. (Symbolbild) Foto: DRF Luftrettung

Bei einem Verkehrsunfall am Dienstagabend auf der Verbindungsstraße vom Parkplatz Lochen nach Hausen am Tann ist ein Mann lebensgefährlich und eine Frau schwer verletzt worden.

Den derzeitigen Ermittlungen der Verkehrspolizei zufolge waren eine 25-Jährige und ein 41-Jähriger gegen 20.20 Uhr auf einem Quad auf dem Verbindungsweg in Richtung Hausen unterwegs. Etwa 900 Meter vor dem Aussiedlerhof kam das Quad in einer abfallenden Rechtskurve nach links von der Fahrbahn in das direkt angrenzende, stark abfallende Waldstück ab. Nach dem Überfahren mehrerer Baumstümpfe und des Dickichts krachte das Fahrzeug gegen zwei Bäume, woraufhin beide vom Quad fielen. 

Rettungshubschrauber im Einsatz

Die Verletzten, die jeweils einen Helm getragen hatten, mussten an der Unfallstelle von einem Notarzt erstversorgt werden. Während die 25-Jährige anschließend vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht wurde, musste der lebensgefährlich verletzte 41-Jährige mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden. 

Da bei der Unfallaufnahme Alkoholgeruch festgestellt wurde, wurden entsprechende Blutentnahmen angeordnet. Wer der Fahrer des Quads war, ist Gegenstand der noch laufenden Ermittlungen der Verkehrspolizei. Das Fahrzeug musste abgeschleppt werden und wurde zur kriminaltechnischen Untersuchung beschlagnahmt.

Zur Unterstützung der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen und zur Unfallaufnahme waren ein Notarzt, zwei Rettungswagen, ein Rettungshubschrauber, die Bergwacht mit zehn Rettern und die Feuerwehr mit vier Fahrzeugen und 25 Feuerwehrleuten im Einsatz.