Bei der Ankunft des Sportlers an der Donauquelle Foto: Lisa Jäggle 

Er ist am Ziel: 70 Tage, acht Länder und rund 3000 Kilometer. Der englische Journalist Kieran Alger lief die Donau entlang, von der Mündung bis zur Quelle.

Donaueschingen – "Ich wurde in allen Ländern mit sehr viel Herzlichkeit und Freundlichkeit empfangen", sagt Kieran Alger. "Es war einfach unglaublich." Schlafplätze, Essen und Trinken sind ihm auf seinem Lauf angeboten worden, und einige Menschen begleiteten ihn sogar ein Stück auf seinem Weg. Es sei nicht wichtig, welche Nationalität, wie viel Geld oder welche Kultur man habe. "Das Herz des Menschen zählt, und ich habe tolle Erfahrungen gemacht", schwärmt der müde aber glückliche Sportler auf Englisch.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jetzt bestellen