Die Baiersbronn Classic geht im September in die nächste Runde. Quelle: Unbekannt

Nach dem Wegfall vieler Auflagen ist Baiersbronn mit dem Wanderhimmel-Opening ins Veranstaltungsjahr gestartet. Doch es gibt noch viele Höhepunkte.

Baiersbronn - Nachdem die meisten Auflagen und Beschränkungen gelockert seien, freuten sich alle Beteiligten auf ein "Event-Jahr voller bekannter und neuer Veranstaltungsformate", so Tourismusdirektor Patrick Schreib. Von ereignisreichen Sport- und geselligen Brauchtumsveranstaltungen bis hin zu kulinarischen Genussmomenten – es sei für jeden Geschmack etwas dabei, heißt es in einer Mitteilung der Baiersbronn Touristik.

Das Trail- und Genusscamp für Mountainbiker steht vom 26. bis 29. Mai auf dem Programm. Ob Einsteiger oder Profi – jeder ist willkommen. Weitere Informationen gibt es unter der Adresse www.baiersbronn.de/trail-und-genusscamp.

Die Sängerin Lotte macht am Samstag, 28. Mai, im Rahmen des Schwarzwald Musikfestivals Station in Baiersbronn. Im Gepäck hat Lotte brandneue Songs. Sie steht in der Baiersbronner Schwarzwaldhalle mit ihrer Band auf der Bühne. Weitere Informationen gibt es unter www.baiersbronn.de/lotte.

Open Air mit Silbermond

Ein Höhepunkt im Veranstaltungsprogramm ist das Baiersbronn Open Air, bei dem die Band Silbermond auf Lukas Graham trifft. Zweimal zwang die Pandemie zum Verschieben, doch nun findet am Samstag, 25. Juni, das vierte Baiersbronn Open Air statt. Neben Headliner Silbermond – der Band, die laut der Ankündigung wie keine andere die Emotionen der Nachwende-Generationen in Sound gefasst hat – stehe der dänische Überflieger Lukas Graham auf der Bühne. Karten aus den Vorjahren behalten ihre Gültigkeit. Weitere Informationen unter www.baiersbronn.de/baiersbronn-open-air. Kultur am Meiler heißt es wieder im Juli. Die Köhlerei ist eines der ältesten Handwerke der Welt. Schon seit rund 3000 Jahren stellen die Menschen Kohle aus Holz her. Angesichts wechselnder Wetterbedingungen keine leichte Aufgabe. Und eine langwierige Prozedur: Vom Aufbau des Kohlenmeilers bis zum Ausziehen und Abpacken der frischen Kohlen vergehen rund zwei Wochen. Rund um dieses Ereignis lädt Thomas Faißt, einer der letzten Köhler Deutschlands, zur jährlich stattfindenden Open-Air-Veranstaltung "Kultur am Meiler" ein. Im Juli können Interessierte dabei seine Arbeit begutachten, Konzerten lauschen, selbst Brot backen oder einer Märchenlesung beiwohnen. Der genaue Termin ist vom Wetter abhängig und wird kurzfristig bekanntgegeben, so die Baiersbronn Touristik weiter.

Zum historischen Rennrad-Event, dem vierten Classic Cycle Circus, lädt Baiersbronn für den 9. und 10. Juli ein. Die Veranstaltung mit historischen Rädern ist eine Hommage an den sportlichen Geist vergangener Radrennen – gepaart mit kulinarischen Genussmomenten. Weitere Informationen gibt es unter www.classic-cycle-circus.de.

Die Tonbachtalbeleuchtung steht am Samstag, 30. Juli, auf dem Programm. Schon Monate zuvor machen sich die Helfer über die Klein- und Großmotive Gedanken, die an diesem besonderen Abend das Tal erstrahlen lassen.

Rund um edle Tropfen

Die Burgundernacht lockt am Samstag, 20. August. Zehn ausgewählte Winzer aus Baden-Württemberg kredenzen ab 17 Uhr edle Tropfen: Neben Spätburgunder stehen auch Grau- und Weißburgunder auf der Karte. Das Weinfest ist bequem zu Fuß zu erreichen. Im kleinen Kurgarten angekommen, wartet die Baiersbronn Touristik mit herzhaften Leckereien.

Beim Tag des offenen Denkmals am Sonntag, 11. September, wird Geschichte lebendig. Im Rahmen der bundesweiten Aktion "Tag des offenen Denkmals" öffnen der Kulturpark Glashütte Buhlbach, der Morlokhof und das Schmiedemuseum Königshammer ihre Tore für Denkmal- und Geschichtsbegeisterte. Sie bieten Interessierten besondere Führungen und Vorträge, damit diese in die Vergangenheit eintauchen können. Ein musikalisches Rahmenprogramm und Verpflegung mit regionalen Spezialitäten runden das Ganze ab.

Oldtimer gehen an Start

Die Baiersbronn Classic geht im September in ihre nächste Runde. Die Oldtimer-Rallye zieht Motorsport-Liebhaber aus der ganzen Welt an. Vom 22. bis 24. September treffen sie sich in Baiersbronn, um auf rund 500 Kilometern die schönsten Ecken des Schwarzwalds zu erkunden. Dass kulinarische Boxenstopps dabei dazugehören, versteht sich von selbst. Rund 120 Fahrzeuge werden zur neunten Auflage der Oldtimer-Rallye erwartet, darunter ein paar ganz besondere Raritäten. Weitere Informationen gibt es unter www.baiersbronn-classic.de.

Das Internationale Festival der Märchenerzähler vom 6. bis 7. Oktober lässt die Zuhörer eintauchen in die fabelhafte Welt von Riesen, Zwergen und Feen. Zu dem Festival der Märchenerzähler im Rosensaal bringen ausgewählte Erzähler ihre besten Geschichten und Sagen nach Baiersbronn. Die kostenfreien Abendveranstaltungen werden von Harfen- und Gitarrenmusik untermalt. Wer den spannenden Geschichten lieber unter freiem Himmel lauscht, hat zudem die Möglichkeit, an zwei geführten Märchenspaziergängen im Baiersbronner Wanderhimmel teilzunehmen.

Sportlich geht es mit dem Cross-Trail-Lauf und Cross im Park vom 15. bis 16. Oktober weiter. Ein Wochenende, das ganz im Zeichen des Sports steht: Alle, die es zu Fuß lieben, treffen sich am Samstag am Kurpark in Klosterreichenbach zum Cross-Trail-Lauf. Zur Wahl stehen dabei drei unterschiedlich anspruchsvolle Strecken, die jedem Läufer das passende Profil bieten. Wer hingegen lieber mit dem Rad unterwegs ist, der schwingt sich am Sonntag in den Sattel und nimmt am Cross im Park teil. Das Motto lautet: Radcross, Querfeldein oder auch Cyclocross, eine alte Radsportdisziplin, bei der mit modifizierten Rennrädern im Gelände ein Rundkurs mehrere Male gefahren wird. Es finden mehrere Rennen statt, in denen sich verschiedene Alters- und Leistungsklassen die Stirn bieten.