Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Volleyball Weihnachtsmarkt und Nordic Walking

Von
Die beiden Villinger Mittelblockerinnen Lena Kälberer (links) und Nina Gass (rechts) haben einiges mit ihrem Trainer Sven Johansson in den kommenden Tagen zu besprechen. Foto: Marc Eich Foto: Schwarzwälder-Bote

schwarzwaelder-bote.de schickt Sie auf Reisen Zum Gewinnspiel

Die Volleyball-Spielerinnen des TV Villingen haben in der Dritten Liga knapp mit 3:2 in Kassel gewonnen. Aus einem Auswärtsspiel wurde für das Team um Trainer Sven Johansson ein gelungener Drei-Tages-Trip.

Viel Abwechslung

"Es waren für die Mannschaft drei schöne Tage. Schade ist aber, dass nur acht Spielerinnen dabei sein konnten. Uns als Team hat die Reise nach Kassel gut getan", blickt Coach Sven Johansson zurück. Am Freitag waren die Villingerinnen angereist. Übernachtet wurde in einer Jugendherberge. Am Samstagvormittag besuchten die Spielerinnen nach dem Frühstück den Kasseler Weihnachtsmarkt.

Anschließend ging es zu einem "Anschwitzen" für 40 Minuten in den Wald zum Nordic Walking. In der Jugendherberge zurück, "hatten wir dann ausreichend Zeit, uns auf das Spiel vorzubereiten. Wir haben uns gemeinsam noch einige Video-Szenen aus den vergangenen Spielen angeschaut", berichtet Sven Johansson. Nach dem Spiel saß die Mannschaft dann noch gemeinsam in der Jugendherberge zusammen. Am Sonntag ging es dann durch viel Schneetreiben zurück nach Villingen.

Baustelle "Mitte"

Es herrscht momentan ein Ungleichgewicht im Villinger Spiel. Sehr viel läuft über die Außenspielerinnen mit den formstarken Martina Bradacova und Nadine Hones. Damit ist das Villinger Spiel für die Gegner leichter auszurechnen. "Unsere aktuelle Baustelle ist unser Spiel über die Mitte. Dieses Problem beschäftigt die Spielerinnen auch selbst sehr", zeigt es TV-Übungsleiter Sven Johansson auf. Nina Gass, die einen starken Saisonstart verzeichnete, ist momentan wegen Rückenproblemen nicht ganz fit. Die Abstimmung mit Neuzugang Lena Kälberer ist noch nicht optimal. Nachwuchsspielerin Lisa Spomer ist noch nicht so weit.

Mehr Effektivität über die Villinger Mitte gibt es, wenn die erfahrene Felicitas Piossek dabei ist. Das Problem ist nur: Die 30-jährige Mittelblockerin steht – beruflich bedingt – nicht in jedem Spiel zu Verfügung. "Wir werden bei diesem Problem in unserer nächsten Vorbereitungsperiode für die Rückrunde, die nach den Feiertagen beginnt, intensiv ansetzen", betont Sven Johansson.

Nur noch ein Spiel

Nach dem letzten Spiel des Jahres 2017 – am kommenden Samstag daheim gegen den TV Holz – bekommen die Villinger Spielerinnen zwei Wochen lang frei. Dann startet die Vorbereitung auf die Rückrunde, die bereits am Dreikönigstag (6. Januar) mit einem Heimspiel gegen den TV Lebach beginnt.

Artikel bewerten
0
loading
 
 

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading