Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Volleyball VfL Oberjettingen II bezwingt mit cleveren Bällen den Tabellenführer

Von

In der A-Klasse 1 West waren die Volleyballerinnen des VfL Oberjettingen erfolgreich. Beide Teams gewannen jeweils ihr Spiel mit 3:1. Die erste Mannschaft punktete beim Tabellendrittletzten ASV Botnang II und die zweite Mannschaft besiegte vor heimischer Kulisse überraschend den Tabellenführer TSV Blaubären Flacht.

Der TSV Calw hingegen unterlag gegen die Botnangerinnen mit 1:3.

ASV Botnang II - VfL Oberjettingen 1:3 (25:16, 17:25, 11:25, 21:25). Beim ASV Botnang II kam der VfL Oberjettingen zunächst nicht in seinen Rhythmus und leistete sich zu viele Eigenfehler, so dass die Gastgeberinnen mit 25:16 den ersten Satz für sich entscheiden konnten. Danach lief es auf Seiten des VfL deutlich besser. Annahme und Abwehr wurden genauer und der Oberjettinger Angriff gewann an Schlagkraft. Im zweiten Durchgang sorgten Marina Mock, Elina Schleh und Nicole Zimmermann mit glänzenden Aufschlagserien für den deutlichen Satzgewinn mit 25:17. Die konzentrierten Spielzüge und druckvollen Angriffe von Alina Seeger und Schleh hielten die Gastgeberinnen im dritten Abschnitt noch deutlicher auf Abstand und ließen damit nur elf Punkte zu. Der vierte Satz blieb lange spannend, doch gegen Ende erhöhte das VfL-Team mit konzentrierten Spielzügen Tempo und Angriffsdruck und holte sich die entscheidenden Punkte zum 25:21.

VfL Oberjettingen II – TSV Blaubären Flacht 3:1 (23:25; 25:18; 25:23; 25:17). Die Oberjettinger Damen II präsentierten sich beim Heimspiel gegen den TSV Flacht hellwach und selbstbewusst. Damit überraschten sie nicht nur ihre Zuschauer, sondern auch den Tabellenführer, der als klarer Favorit angereist war. Trotz der platzierten Angriffe der Gäste hielten die VfL-Frauen von Beginn an nicht nur mit, sondern gingen mit variablen und clever gespielten Bällen mit 15:10 in Führung. Aber der TSV holte mit starken Aufschlägen und schnellen Angriffen zum 19:19 auf. Erneut legte das Gäuteam vor (23:20). Doch die Flachterinnen zogen mit fünf Punkten in Folge zum 25:23 vorbei und sicherten sich den ersten Satz. Trotz dieses Rückschlags ließ sich die VfL-Mannschaft die gute Stimmung nicht verderben und startete kämpferisch in den zweiten Durchgang, der bis zum 9:9 ausgeglichen blieb. Dann legte Corinna Tschackert mit sieben starken Aufschlägen in Serie den Grundstein für den Satzausgleich (25:18). Zu Beginn des dritten Abschnitts hatte das VfL-Team etliche Probleme mit der Annahme der platzierten Aufschläge der Gäste und geriet schnell ins Hintertreffen (4:8). Schließlich fand aber die Heimmannschaft ihre Stabilität in der Annahme wieder, kämpfte sich wieder heran und setzte sich knapp mit 25:23 durch. In dieser Phase empörten sich die Flachterinnen über aus ihrer Sicht ungerechte Entscheidungen des Renninger Schiedsgerichts und haderten zudem mit der Situation in der kleinen August-Leucht-Halle. Sportlich kamen sie im vierten Durchgang nicht mehr in die Spur. Das VfL-Team dagegen blieb fokussiert auf seine Aufgaben, setzte sich dank starker Blockaktionen von Kapitänin Julia Ormos und platzierten Lobs von Heike Burlein früh ab (16:7) und gewann schließlich den vierten Satz mit 25:17.

ASV Botnang II – TSV Calw 3:1 (19:25 25:13 25:21 25:18). Nicht ihren besten Tag hatten die Volleyballerinnen des TSV Calw erwischt. Sie verloren auswärts beim ASV Botnang II. Zu Beginn hatten die favorisierten Calwerinnen ihre Gegnerinnen noch im Griff und gewannen auch den ersten Satz mit 25:19. In der Folge ließ sich der Tabellendritte aber vom Drittletzten überrumpeln und musste drei Sätze in Folge zur 1:3-Niederlage abgeben. Mit 25 Punkten haben die Calwerinnen weiter vier Punkte Rückstand auf die Spitze.

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.