Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Volleyball Unter den besten acht

Von
Für das U 17-Team des ASC Betra geht es am 25. Mai zum Verbandsendturnier. Foto: Sackmann Foto: Schwarzwälder Bote

Nach der U 12 fahren auch die U 17-Volleyballerinnen des ASC Betra zu den Württembergischen Meisterschaften. Mit der Vize-Bezirksmeisterschaft qualifizierten sich die U 17-Mädels des ASC Betra für das Verbandsendturnier am 25. Mai, wo sich die besten acht Teams aus Württemberg messen. Auch die männliche U 17-Mannschaft ist mit ihrem fünften Platz bei der Bezirksmeisterschaft zufrieden.

Als ungeschlagener Tabellenführer machte sich das Betraer Team um Trainer Michael Sackmann auf den Weg nach Burladingen und berechtigte Hoffnungen auf den Titel des Bezirksmeisters. Relativ klar war, dass sich gleich im ersten Spiel des Tages gegen den Gastgeber die Meisterfrage klären würde. Auch der TSV Burladingen war bisher ungeschlagen.

Später souveräner Auftritt

Der ASC kam gut in das Spiel, dann jedoch legte der TSV eine eindrucksvolle Aufschlagserie hin und zeigte zudem eine hervorragende Abwehrleistung, sodass die vielen druckvollen Angriffe des ASC bei der Vielzahl langer Ballwechsel nur zu wenigen Punkterfolgen führten. Mit 11:25 und 17:25 ging dieses Spiel gegen den späteren Bezirksmeister klar verloren. Im zweiten Spiel gegen den SSV Rübgarten verschlief das Betraer Team den Beginn total und konnte erst zum Ende des Satzes die Führung übernehmen. Mit souveränem Auftreten gelangen dem ASC im zweiten Durchgang sowie in den beiden noch folgenden Spielen gegen den VC Mönsheim und den TSV Calw jeweils klare Siege.

Auch die männliche U 17 Mannschaft spielte in der Endrunde um den Bezirksmeistertitel. In Pfullingen traf das von Carlos Olivera betreute Team auf die Gastmannschaft (17:25, 25:27) und den TV Rottenburg (19:25, 22:25). Trotz guter Leistungen gelang aber kein Satzerfolg. Mit dem fünften Platz ist das Betreuerteam dennoch zufrieden.

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.