Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Volleyball TVR will nächste Niederlagen-Serie beenden

Von
Nachdem die Rottenburger Bundesliga-Volleyballer in Düren den Bann brechen konnten, soll in Bühl der zweite Streich folgen. Foto: Kunze Foto: Schwarzwälder Bote

BUNDESLIGA Volleyball Bisons Bühl –­ TV Rottenburg (Samstag, 17.30 Uhr, live auf sporttotal.tv). Die Bundesligavolleyballer des TV Rottenburg gastieren am Samstag, 17:30 Uhr, bei den Volleyball Bisons Bühl.

Erholte Mannschaften

Der TV Rottenburg hatte am vergangenen Wochenende spielfrei, weil in Mannheim das DVV-Pokalfinale stattfand. Unweit der SAP Arena in der Kurpfalz bereiteten sich die Bisons Bühl zu diesem Zeitpunkt bereits schon auf ihr Duell mit dem TVR vor. Die Bühler sehen in der Partie mit den Domstädtern eine Chance, ihre – verglichen mit den Vorjahren – schlechte Tabellenplatzierung (10.) zu verbessern.

Neuer Trainer in Bühl

Die Mannschaft aus der "Zwetschgenstadt" hat sich Ende Januar von Trainer Johann Verstappen getrennt. Der bisherige Co-Trainer Alejandro Kolevich übernahm an der Seitenlinie. Allerdings blieben die Bisons auch im Anschluss sieglos: Gegen Frankfurt und die Netzhoppers setzte es je eine 1:3-Niederlage. Erst gegen die Grizzlys Giesen folgte ein Sieg (3:1). Zuletzt unterlagen die Bisons in Unterhaching den AlpenVolleys mit 3:0.

Noch nie gewonnen

Die Rottenburger sind das erste Mal seit langer Zeit wieder leichter Favorit im baden-württembergischen Derby. Dies geht aus der Tabellensituation hervor und aus dem Hinspielergebnis: Da haben die Domstädter mit 3:0 gewonnen. Eine neue Ausgangslage gibt es nun allerdings: In der Großsporthalle Bühl hat der TVR in der ersten Liga überhaupt noch nie gewonnen. Vergangene Saison waren die Schwaben nah dran und unterlagen denkbar knapp 3:2.

Achten: "haben überrascht"

Rottenburgs Head-Coach Christophe Achten ist die Ausgangslage mit der langen Niederlagen-Serie in Bühl egal. Er verweist auf die jüngst beendete Flaute bei Auswärtsbegegnungen in Düren, wo der TVR ebenfalls das erste Mal gewann (2:3): "Diese Statistiken sind mir egal. In Düren waren wir auch Außenseiter und haben viele überrascht. Gegen Bühl werden wir leichter Favorit sein, aber auch dort wollen wir einfach nur gewinnen."

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.