Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Volleyball TV Oberhaugstett beim Auswärtsspiel in Wernau von der Rolle

Von

TSV Wernau – TV Oberhaugstett 3:0 (25: 17, 25:16, 25:8). Das Bezirksliga-Auswärtsspiel der Volleyballfrauen des TV Oberhaugstett gegen den TSV Wernau begann zunächst ziemlich ausgeglichen. Nach einer schnellen 4:0-Führung des Heimteams konnten die Oberhaugstetterinnen bis zur Satzmitte sogar einen kleinen Vorsprung herausspielen. Doch dann riss der Faden.

Die Annahme des TVO wackelte und auch in der Abwehr schlichen sich immer öfters leichte Fehler ein.

Erster und zweiter Satz gleichen sich

Der TSV Wernau spielte konzentriert weiter und brachte letztendlich den ersten Satz problemlos zur 1:0-Satzführung nach Hause.

Der zweite Satz war eine Kopie des ersten. Das TVO-Team versuchte zwar mit Kampf und Leidenschaft dagegen zu halten, aber immer seltener konnten sie den Ball kontrolliert zur Zuspielerinnen abwehren. Das Spielgerät wurde zu oft mit sogenannten "Dankebälle" übers Netz gespielt und dadurch schaffte das Team es nicht, Druck auf die Gegnerinnen auszuüben. Diese ließen sich nicht zweimal bitten und nutzten die sich bietende Chance konsequent zum 2:0.In der Satzpause überließ Trainer Kasten seinem Team die Eigenanalyse. Zunächst schien es auch so, als sollte deshalb die Mannschaft zurück in die Spur finden. Doch nach einer schnellen 3:0-Führung war der Schwung auch schon wieder verflogen.

Der TVO hatte an diesem Wochenende einen absolut rabenschwarzen Tag erwischt. Nichts lief mehr zusammen und bis auf wenige Ausnahmen schaffte es keiner im Team, zu einer normalen, stabilen Form zu finden.

Kampf und Wille reichen nicht aus

Somit konnten die Gastgeberinnen aus Wernau einen ungefährdeten und verdienten 3:0-Sieg für sich verbuchen.

"Ein gebrauchter Tag. Mein Team hat zwar immer wieder versucht, durch Kampf und Wille ins Spiel zurück zu finden, doch es gibt Tage, da läuft einfach nichts zusammen", meinte TVO-Trainer Kasten. TV Oberhaugstett: Sarah Bäuerle, Isabella Maier, Isabelle Geigle, Hanna Kübler, Julia Großmann, Lisa Hezel, Dorina Plikat, Annika Moor und Melissa Rösch.

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.