Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Volleyball Titel geht nach Betra

Von
Freudestrahlend ganz oben auf dem Podest standen in Möckmühl Enni und Nele Baur (Mitte), die sich die Württembergische Meisterschaft geschnappt haben. Foto: Sackmann Foto: Schwarzwälder Bote

Es ist eine Premiere für den ASC Betra: Zum ersten Mal hat sich ein Team der Volleyball-Abteilung den Titel des Württembergischen Meisters gesichert.

Am vergangenen Wochenende fand die Württembergische Meisterschaft der U12 Volleyballerinnen (Jahrgang 2009 und jünger) in Möckmühl statt. Gespielt wird in der jüngsten Alterskasse Zwei gegen Zwei, die Feldgröße umfasst ein Viertel des normalen Volleyballfeldes. In der als Turnierform ausgetragenen Meisterschaft traten die zwölf besten Teams aus ganz Württemberg an.

Da die beiden Spielerinnen des ASC Betra, Enni und Nele Baur, bereits letztes Jahr mit dem dritten Platz einen großen Überraschungserfolg feiern konnten, wollten sie dieses Jahr erneut einen Podestplatz ergattern.

Nervosität war den beiden nicht anzumerken, die Vorrundenspiele gegen die TSG Eislingen (25:7/25:9) und den VfB Friedrichshafen (25:12/25:13) sowie das Viertelfinale gegen die Spvgg. Möckmühl (25:3/25:11) gewannen die beiden souverän.

Im Halbfinale wartete mit dem SV Ochsenhausen nun der wohl stärkste Gegner auf das Duo des ASC. Ein Spiel mit langen Ballwechseln war jedoch auch von druckvollen Angriffen der Betraer Mädchen geprägt, wodurch auch in diesem Match ein im Ergebnis deutlicher Sieg (25:16/25:14) erzielt wurde.

Im Finale gegen die SpVgg Holzgerlingen (25:9/25:12) zeigte sich – wie bereits im gesamten Turnierverlauf­ – die hohe spielerische Qualität der Zwillingsschwestern, die auch dieses Spiel eindrucksvoll für sich entscheiden konnten. Bei der festlichen Siegerehrung nahmen sie beiden ihre Meistershirts, die Medaillen und den Pokal als verdienten Lohn entgegen.

Für die erfolgreichen Betraer Mädchen gibt es jedoch kein Ausruhen – der nächste Wettkampf steht bereits vor der Tür. Am 7. März findet der erste Spieltag in der Altersklasse U13 statt, de der ASC Betra in der Horber Hohenberghalle austragen wird.

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.