Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Volleyball Souveräne Vorstellung gezeigt

Von
Sebi Mayer (links) im Angriff nach Zuspiel von Vincent Mattes konnte mit dem TSV Rottweil zwei deutliche Heimerfolge feiern. Foto: Estermann Foto: Schwarzwälder Bote

Herren-Bezirksliga West: TSV Rottweil – VLW-Stützpunkt/TV Rottenburg IV 3:0 (25:18, 25:18, 25:12), TSV Rottweil – Renninger SC 3:0 (25:12, 25:21, 25:16) (hor). Bärenstarker Heimauftakt des TSV Rottweil mit zwei Siegen und 6:0-Sätzen.

Angetrieben von seinen begeisterten Fans hat der Aufsteiger zu Hause zwei souveräne 3:0-Heimsiege eingefahren. "In der ersten Partie besiegten wir die sehr junge Stützpunkt-Mannschaft aus Rottenburg verdient mit 25:18, 25:18 und 25:12", resümierte Spielertrainer Oliver Stumpp. Sein Team benötigte unerwartet wenig Zeit und kam zu 75:48-Spielpunkten.

Beim zweiten Match gegen den Renninger SC "mussten wir nur im zweiten Satz mit zwei Auszeiten und einem Spielerwechsel beim Spielstand von 21:20 richtig dagegen halten, bevor auch dieses Spiel mit 25:12, 25:21 und 25:16 unter Dach und Fach gebracht wurde", freute sich der Rottweiler Trainer und lobte seine Jungs. Vor allem Außenangreifer Ibrahim Kuon zeigte "mit perfekter Annahme, vielen Angriffspunkten und wirkungsvollen Aufschlägen eine tolle Leistung."

So war TSV-Trainer Oliver Stumpp trotz des dünnen Kaders mit der Leistung seiner Mannschaft in allen Spielelementen insgesamt zufrieden. Im zweiten Duell sammelte der TSV 75:49-Spielpunkte und in den sechs Sätzen über den Nachmittag zusammen 150:97-Spielpunkte, was die Überlegenheit klar ausdrückt. "Aufschlag, Annahme, Zuspiel, Angriff, Block und Feldabwehr, alles stimmte. Mit viel Trainingsfleiß gilt es nun in den kommenden Partien gegen vermutlich deutlich stärkere Gegner zu bestehen." TSV Rottweil: Vincent Mattes, Simon Hauser, Daniel Schmuck,  Philipp Friedrich, Sebastian Mayer, Willi Jurk, Ibrahim Kuon, Florian Friedrich, Marcel Keck. TV Beffendorf – TSV Frommern 1:3 (25:23, 18:25, 16:25, 16:25), TV Beffendorf – TV Rottenburg V 3:2 (25:21, 11:25, 25:19, 22:25, 15:7). Zwei harte Spiele hatte der TVB bei seinem Heimauftakt zu bestreiten – am Ende sprangen lediglich zwei Punkte heraus. Insgesamt neun Sätze warteten auf die Heimmannschaft. Gegen Aufsteiger Frommern gab es einen Sieg ohne eigenen Zähler. Nach gutem Start zum 1:0 mit 25:23 zeigte sich der Gast aus dem Eyachtal in der Folgezeit konsequenter und entschied die Folgenden drei Sätze deutlich für sich.

Mit insgesamt 75:98-Spielpunkten war nichts zu holen. In der zweiten Begegnung ging es enger zu und es wären durchaus drei Punkte möglich gewesen bei 98:97-Spielpunkten. Nach wieder gutem Start in einem knapperen ersten Durchgang (25:21) verlor der TVB kurz den Faden und ging im zweiten Satz mit 11:25 unter.

Dem 1:1 der Gäste folgte wieder ein eine Leistungssteigerung der Beffendorfer zum 2:1 mit einem 25:19. Im vierten Satz, der 22:25 an die Gäste ging, verpasste der TVB die Chance das Spiel mit 3:1 zu entscheiden. Fing sich allerdings im Tiebreak und entschiede diesen mit 15:7 souverän zum knappen 3:2 für sich.

Artikel bewerten
0
loading

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.