Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Volleyball Knapp an der Sensation vorbei

Von
Pascal Schweizer – hier im Angriff – hat mit der SG gegen Oberligist Tübingen ein starkes Spiel gemacht. Foto: Thordsen-Fischer Foto: Schwarzwälder Bote

VERBANDSPOKAL HERREN 1. RUNDE SG Freudenstadt/Baiersbronn – TSG Tübingen 1:3 (26:28 26:24 23:25 10:25). Die Volleyballer der SG Freudenstadt/Baiersbronn sind aus dem Verbandspokal ausgeschieden. Mit 1:3 unterlagen sie der zwei Klassen höher spielenden TSG Tübingen.

In einer spannenden und hochklassigen Partie konnten die Mannen um Spielertrainer Simon Schenk lange mithalten, selbst ein Sieg war gegen den Oberligist aus Tübingen möglich. Die Begegnung war von Beginn an ausgeglichen.

Eine starke Annahme verhalf den Schwarzwäldern ihre Angreifer in Szene zu setzen, sodass ihr Spiel schwer auszurechnen blieb. Mit 28:26 ging der erste Satz knapp an die Hausherren. Der zweite Satz verlief ähnlich – nur einige Aufschlagfehler hielten den Oberligisten im Spiel und so musste Durchgang zwei knapp mit 28:26 an Tübingen abgegeben werden.

Auch im dritten Satz ging es in die "Nachspielzeit", wobei das Glück erneut auf Seiten der Tübinger war. Mit 27:25 sicherten sie sich das Zwischenzeitliche 2:1 nach Sätzen. Nach den ersten drei engen und kräfteraubenden Sätzen verließen die SG etwas die Kräfte. In dieser Phase blieben die Tübinger konzentriert und brachten mit 25:10 am Ende dann doch deutlich die Partie nach Hause.

Den Schwarzwäldern sollte dieses Pokalspiel trotzdem Mut machen, denn gleich am Sonntag heißt es wieder auswärts zu punkten. Mit einem Erfolg in Renningen will die SG Freudenstadt/Baiersbronn ihren Spitzenplatz in der Liga ausbauen. SG Freudenstadt/Baiersbronn: Bay, Deininger, Dölker, Gaiser, Schenk, Schweizer, Theurer.

Artikel bewerten
0
loading

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.