Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Volleyball Hervorragende Ausbeute

Von
Ibi Kuon (rechts) vom TSV Rottweil im Angriff gegen Burladingens Doppelblock Foto: Estermann Foto: Schwarzwälder Bote

(hor). Was für ein erfolgreiches Wochenende für die Herren und Damen des TV Beffendorf, TSV Rottweil, VC Hardt und SV Rötenberg: In acht Heimspielen gab es sieben Siege.

Damit konnten die Teams ihre Topplatzierungen festigen und Hardt dem Klassenerhalt deutlich nahe kommen. BEZIRKSLIGA WEST, HERREN TV Beffendorf – Renninger SC 3:1 (25:22, 22:25, 25:22, 25:14), TV Beffendorf – Blaubären TSV Flacht 0:3 (23_25, 14:25, 18:25). Die anvisierten drei Punkte gegen den Fünften aus Renningen waren zugleich der neunte Sieg in Folge für den TV Beffendorf. Diese Serie endete aber gegen Tabellenführer Flacht.

Die Blaubären sind einfach eine Nummer zu groß und eine Klasse für sich. Im ersten Satz schnupperte der TVB mit 23:25 am Satzgewinn. Mit insgesamt 55:75-Spielpunkten versuchte Beffendorf so gut es geht dagegenzuhalten. Dafür passte es zuvor gegen Renningen: Auch wenn die ersten drei Sätze etwas enger umkämpft waren, nach der 2:1-Satzführung hatte der Gastgeber dem RSC den Zahn gezogen und setzte sich souverän durch. Insgesamt erspielte sich die TVB-Sechs in dieser Partie 97:83-Spielpunkte. Obwohl der TVB mit 9:2-Siegen erfolgreicher war als der neue Zweite TSV Freudenstadt (8:3), haben die Freudenstädter 26 Zähler auf dem Konto und der TVB 24. Tabellenführer Flacht ist ungeschlagen enteilt (10:0/30/30:2). A-KLASSE WEST, HERREN VC Hardt – FSV Deufringen 3:0 (26:24, 25:22, 25:21), VC Hardt – SG Gäu 3:0 (25:21, 25:16, 25:13). In den beiden Verfolgerduellen trumpfte der VCH sehr stark auf und holte bei 6:0-Sätzen wertvolle sechs Punkte. Damit kletterten die Hausherren mit 6:5-Siegen und 17 Punkten auf den fünften Rang.

Beide Gastteams (Deufringen: 11, Gäu: 9) sind distanziert worden und der Klassenerhalt rückt ein gewaltiges Stück näher. Im ersten Spiel ging es in allen drei Sätzen jedoch enger zu und brauchte volle Konzentration der Hardter, die dann mit 76:67-Spielpunkten die Nase vorne hatten. Gegen Gäu in der zweiten Begegnung war es mit drei deutlicheren Sätzen und 75:49-Spielpunkten klarer. TSV Rottweil – TSV Burladingen 3:2 (21:25, 26:24, 25:9, 22:25, 15:7), TSV Rottweil – TSV Ofterdingen 3:1 (25:21, 25:16, 24:26, 25:21). Mit zwei hart umkämpften Siegen gegen die Tabellennachbarn aus Burladingen und gegen den Zweiten Ofterdingen haben sich Rottweils Volleyballer auf Platz zwei vorgearbeitet. Und die Chancen auf die Teilnahme an der Relegation erhöht.

In einem hochklassigen Spiel besiegte der TSV Rottweil zunächst den TSV Burladingen mit 3:2 und anschließend den bis dato auf Tabellenplatz zwei rangierenden TSV Ofterdingen mit 3:1 – Lohn waren fünf wertvolle und richtungsweisende Punkte in eigener Halle.

"Zusammen mit den fünf Sätzen bei der knappen 2:3-Niederlage (18:25, 25:17, 15:25, 25:21, 11:15) im Bezirkspokal gegen den höherklassigen SSC Tübingen am Freitag war es am Ende im 14. Satz innerhalb von 48 Stunden, vor allem eine tolle konditionelle Leistung aller Rottweiler Jungs", lobte Spielertrainer Oliver Stumpp. "Die zwei Siege gegen Burladingen und Ofterdingen waren absolut verdient", freute sich der Rottweiler Trainer.

Mental gestärkt sollten Rottweils Volleyballer nun einfach mit komplettem Kader die nächsten drei Auswärtsspiele gegen Nagold, Winterlingen und Hardt angehen, um sich dann beim letzten Spieltag gegen die SG Gäu und TSV Frommern zu Hause am 31. März die Qualifikation für die Relegationsspiele zur Bezirksliga endgültig zu sichern. TSV Rottweil: Caspar Baum, Roman Gruler, Simon Hauser, Bastian Henkies, Timo Hiener, Willi Jurk, Marcel Keck, Ibi Kuon, Tristan Laubenstein, Vincent Mattes, Sebi Mayer, Oliver Stumpp und Yannik Volkers.

Artikel bewerten
0
loading
 

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading